Offene Stelle

Bürosachbearbeiterin bzw. Bürosachbearbeiter

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V, Direktionsbüro
Graf-Yorck-Str. 6
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
27.12.2018
Arbeitsbeginn
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig , im Mindestumfang von 35 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 5 TV-L, E 6 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern (LPBK M-V) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Bürosachbearbeiterin bzw. Bürosachbearbeiter LPBK mit Dienstort in Schwerin zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben
    • Bearbeitung der Posteingänge
    • Terminabsprachen und Terminüberwachung für den Direktor
    • Vorbereitung und Überwachung von Unterschrifts- und Wiedervorlagemappen
    • Schriftgutablage für den Direktor
    • Fertigen von Schreiben anhand Vorgaben
    • Erstellen von Diagrammen, Tabellen und Präsentationen
    • Führen und Überwachen von Übersichten und Statistiken
    • Vor- und Nachbereitung von Dienstbesprechungen
    • Angelegenheiten der elektronischen Zeiterfassung
    • Betreuung von Besuchern und Gästen
    • Geschäftsstelle "Betriebliches Eingliederungsmanagement"
    • Geschäftsstelle der Abteilungen 1 und 5 des LPBK M-V
  • Das erwarten wir von Ihnen
    • mit gutem Erfolg abgeschlossene Berufsausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement, zur bzw. zum Verwaltungsfachangestellten, zur Bürokauffrau bzw. Bürokaufmann oder zur Kauffrau bzw. Kaufmann für Bürokommunikation
    • wünschenswert ist erste Berufserfahrung
    • sichere Anwenderkenntnisse von IT-Standardsoftware (MS Word, MS Excel, MS PowerPoint)
    • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Organisationsgeschick
    • schnelle Auffassungsgabe und hohe Belastbarkeit
    • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Das bieten wir Ihnen
    • Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllen aller persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 5 bzw. 6 TV-L.
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Der Nachweis über die o.g. geforderten Qualifikationen ist der Bewerbung in Kopie beizufügen, da anderenfalls die Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann.

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentrairegister (Führungszeugnis) gern. § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei einer Behörde abgefordert wird.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu können der lnternetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org\zab entnommen werden.

    Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung dieses Auswahlverfahrens verarbeitet; danach werden sie gelöscht. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde; anderenfalls werden sie vernichtet.


  • Ansprechpartner/in

    Herr Henry Weihrich
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/2070-2120
    E-Mail: dez120.lpbk@polmv.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)