Offene Stelle

IT-Sachbearbeiterin bzw. IT-Sachbearbeiter (w/m/d) Serviceverantwortung Technik

Ein IT-Fachmann sitzt mit einem Laptop in einem Büro. Das Laptop ist über ein Kabel mit einem PC verbunden, um diesen zu prüfen.
© goodluz / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Land M-V an den größeren Justizstandorten

Bewerbung bis
25.08.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer von 2 Jahren
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
bis E 13 TV-L

Zur Gewährleistung einer zukunftsfähigen "digitalisierten" Justiz in Mecklenburg-Vorpommern wurden die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs und der elektronischen Akte mit dem Aufbau einer effizienten IT-Betriebsstruktur verknüpft. Die Referatsgruppe 13 des Justizministeriums zeichnet sich für die Umsetzung in den Gerichten, Staatsanwaltschaften und dem Justizministerium verantwortlich.
Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen uns im Bereich der Informationstechnik. Als Einsatzdienststelle ist nach Absprache einer der größeren Justizstandorte in M-V möglich (z. B. Schwerin, Rostock, Neubrandenburg).

  • Ihre Aufgaben

    • fachanwendungsübergreifende Koordinierung aller Aufgaben aus dem 2nd-Level Support innerhalb des Teams der IT-Techniker
    • Koordination und Planung der Aufgaben innerhalb des Teams der IT-Techniker
    • ganzheitliche Betreuung der technischen Umgebung sowie aktive Mitarbeit im 2nd-Level Support und in der laufenden Fachverfahrensbetreuung
    • Projektierung bei der Einführung neuer Fachverfahren
    • Vertretung des Landes M-V in technischen Fragen auf Verbundveranstaltungen und in Arbeitsgruppen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor- bzw. entsprechender Hochschulabschluss) im Bereich der Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
    • mindestens dreijährige praktische Erfahrung im vorgenannten Aufgabenbereich
    • Fähigkeit, Programme überwiegend eigenständig unter Nutzung fachanwendungsspezifischer Programmiertools zu entwickeln sowie Erfahrungen im Umgang mit gängigen Programmiersprachen
    • Kenntnisse im Bereich der Administration von Datenbanken, Applikationsservern, Webservices und der technischen Dokumentation, zu Testverfahren und Fehleranalysen sowie in serviceorientierten IT-Prozessen (zertifizierte ITIL-Ausbildung ist von Vorteil)
    • Erfahrungen mit Softwarearchitektur von 3-tier-applications sowie in der Umsetzung, Überwachung und Abwicklung von Projekten
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine Vergütung bis E 13 TV-L bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
    • jährliche Sonderzahlung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bitte verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Übersandte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesendet.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Carolin Gehde
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/588-3106

    Herr Dr. Lutz Rentzow
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/588-13500