Offene Stelle

Technische Assistentin bzw. Technischer Assistent (w/m/d) Fachrichtung MTLA, CTA, BTA

Eine Frau sitzt bekleidet mit einem Schutzkittel in einem Labor an einem Arbeitstisch zur Probenentnahme und für Untersuchungen.
© tilialucida / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Gesundheit und Soziales, Neustrelitz
Schloßstraße 8
17235 Neustrelitz
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
08.10.2021
Arbeitsbeginn ab
31.01.2022
Beschäftigungs­dauer
befristet voraussichtlich bis Mitte März 2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang 35 Wochenstunden
Besoldung/ Entgeltgruppe

Im Dezernat Umwelthygiene/Umweltmedizin ist die Untersuchung und Bewertung von Trink- und Badewasser von zentraler Bedeutung. Die Umweltmedizin befasst sich mit den gesundheits- und krankheitsbestimmenden Aspekten der Mensch-Umweltbeziehung. Die Stellenbesetzung erfolgt im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung, ggf. ist auch ein früheres Eintrittsdatum möglich.

  • Ihre Aufgaben

    • Probenannahme und Analytik von verschiedensten mikrobiologischen und einfachen physikalischen und chemischen Parametern in Trinkwasser, Schwimm- und Badebeckenwasser und in Badegewässern
    • Durchführung von hygienisch-mikrobiologischen Untersuchungen
    • Durchführung von chemischen Untersuchungen mittels spezieller Analysetechniken (insbesondere GC, IC AAS)
    • Auswertung und Dokumentation von Messdaten, Datenerfassung und Dokumentation im Fachverfahren LIMS
    • Umsetzung des Qualitätsmanagementsystems und Durchführung der Qualitätssicherung im Rahmen der Akkreditierung,
    • Pollenanalytik und -messdienst
    • Allgemeine Labororganisation
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Technischer Assistent bzw. Technische Assistentin in der Fachrichtung MTLA, CTA oder BTA oder ein erfolgreicher Abschluss als Biologielaborantin bzw. Biologielaborant
    • wünschenswert sind anwendungsbereite gute Kenntnisse in der mikrobiologischen und chemischen Wasseranalytik oder Kenntnisse aus umweltanalytischen Laborbereichen und Erfahrungen in einem akkreditiertem Labor (DIN ISO 17025)
    • genaue, verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise, hohes persönliches Engagement sowie hohe Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
    • sichere Anwenderkenntnisse der gängigen Büro-Software (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
    • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Pkw-Führerschein Klasse B 
    • Die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Wochenend- und Feiertagsdienste) muss vorliegen.

    Weitere Hinweise: 

    Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.  Der Mindestumfang der Arbeitszeit sollte 35 Stunden die Woche nicht unterschreiten. 

  • Das bieten wir Ihnen

    • E7 TV-L
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen und den entsprechenden Nachweis beizulegen.  

    Bitte haben Sie Verständnis, dass mit schriftlichen Bewerbungen eingereichte Unterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens und Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen vernichtet werden. Eine Rücksendung von Unterlagen kann jedoch erfolgen, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen und Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. 

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht.

    Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter: 

    https://www.lagus.mv-regierung.de/Services/Datenschutz/?racr=a

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Jördis Bursian
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381/331-59031
    E-Mail: Joerdis.Bursian@lagus.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Gesundheit und Soziales

    Herr Dr. Gerhard Hauk
    Ansprechperson für fachliche Auskünfte

    Tel.: 0381/4955-342
    E-Mail: Gerhard.Hauk@lagus.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Gesundheit und Soziales

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)