Offene Stelle

Rangerin bzw. Ranger (w/m/d) im Bereich Zingst/Barhöft

Wasserwacht
Ranger im Hafen Barhöft, © Nationalparkamt
Einsatz­dienststelle(n)

Nationalparkamt Vorpommern, Revier Zingst, Bereich Barhöft und Bereich Zingst

Bewerbung bis
08.11.2021
Arbeitsbeginn ab
01.01.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
TV-Forst bis E 7 oder TV-L E 6
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Das Nationalparkamt Vorpommern verwaltet die beiden Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund und sorgt als untere Naturschutz- und Forstbehörde für den Schutz der Gebiete. Die ausgeschriebene Stelle bezieht sich auf das Gebiet des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und hier auf den Wachtbereich Zingst/Barhöft. Der Wachtbereich hat eine Flächengröße von 32.500 ha. Die Wasserflächen von Bodden und Ostsee nehmen davon 87 % ein.

  • Ihre Aufgaben

    Umweltbildung

    • Vermittlung von Umweltbildungsinhalten im Rahmen verschiedener Veranstaltungen
    • Betreuung von Informationsausstellungen und Info-Ständen
    • Organisation und Gestaltung von Junior-Ranger-Projekten
    • Informationsweitergabe an Besucher und Bevölkerung vor Ort
    • Durchführung von Führungen, Sonderführungen, Exkursionen und Projekttagen

    Gebietsüberwachung

    • Kontrolle der Einhaltung der Schutzgebietsbestimmungen, des Waldgesetzes, der Naturschutzgesetze zu Wasser und zu Land
    • Zusammenarbeit mit anderen Ordnungsbehörden, Polizei und Wasserschutzpolizei

    Schutz-, Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, Monitoring

    • Schutz und Pflege von Waldbeständen, einschließlich Forst- und Waldbrandschutz
    • Technischer Dienst (Bau, Instandhaltung und Pflege von Besuchereinrichtungen)
    • Durchführen von Verkehrssicherungsarbeiten 
    • Mitarbeit bei der Wildbestandsregulierung
    • Erhalten, Schützen und Pflegen besonderer Lebensräume (Durchführung von Renaturierungsmaßnahmen/Biotopschutz); Landschaftspflegemaßnahmen 
    • Kennzeichnung und Instandhaltung des Rad- und Wanderwegesystems
    • Erfassen des Zustandes der Tiere und Pflanzen, Kartierungen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Forstwirtin bzw. Forstwirt oder erfolgreicher Abschluss als geprüfte Natur- und Landschaftspflegerin bzw.  geprüfter Natur- und Landschaftspfleger oder eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung mit nachgewiesener langjähriger Erfahrung (mindestens 5 Jahre) im ausgeschriebenen Aufgabenprofil
    • gute handwerkliche Fähigkeiten
    • hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Selbständigkeit
    • gutes Ausdrucksvermögen, sicheres Auftreten
    • Kenntnisse im Forst- und Naturschutzrecht
    • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen
    • Bereitschaft zur Ausübung des Dienstes auch an Wochenenden und Feiertagen bzw. außerhalb der regulären Arbeitszeit
    • Sportbootführerschein See
    • Führerscheinklasse B, wünschenwert B 96
    • Motorsägenschein
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe in den beliebtesten Küstenregionen von MV
    • Arbeiten in einem kreativen Team
    • Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 7 der Entgeltordnung zum TV-Forst bzw. ohne forstliche Ausbildung bis zur Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum TV-L möglich.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

    Bewerbungen, die nach Bewerbungsschluss eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden.

    Von dem/der erfolgreichen Bewerber/in wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite: www.nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft.de

  • Ansprechperson(en)

    Frau Annette Beil
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 038234 502-30
    E-Mail: A.Beil@npa-vp.mvnet.de

    Herr Lothar Strobel
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 038234 502-10
    E-Mail: L.Strobel@npa-vp.mvnet.de