Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Institut für Pharmazie

fotolia-190054363-subscription-monthly-m-science-photo-jpg
Einsatz­dienststelle(n)

Universität Greifswald - Institut für Pharmazie
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 17
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
27.10.2021
Arbeitsbeginn ab
01.12.2021
Beschäftigungs­dauer
befristet für 3 Jahre
Arbeitszeit
Teilzeit, 26 Std./Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe

Die im Jahre 1456 gegründete Universität Greifswald gehört zu den ältesten Universitäten im Ostseeraum. Über die Jahrhunderte hinweg hat sie ihren Ruf als Stätte international wirksamer Forschung und hochwertiger Lehre erworben, bewahrt und ausgebaut. Ihre Forschungsstärke bezieht die Universität vor allem aus der intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit von fünf Fakultäten einschließlich der Universitätsmedizin und engen Kooperationen mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungspartnerinnen und -partnern. Mit ihren mehr als 10.000 Studierenden aus mehr als 90 Nationen versteht sie sich als weltoffene und familienfreundliche Universität.

  • Ihre Aufgaben

    • Bearbeitung von Teilaufgaben des FNR-geförderten Projektes: "Typha-Substrat: Ernte und Nutzung von Rohrkolben-Biomasse als alternativer Substratausgangsstoff in Kultursubstraten für den Gemüsebau", insbesondere die Methodenverbesserung zum Nachweis von Herbiziden in Rohrkolben mittels High performance liquid chromatography (HPLC) und Liquid chromatography-mass spectrometry (LCMS) sowie die Methodenentwicklung zum Nachweis von Schwermetallen in Rohrkolben mittels Atomic absorption spectroscopy (AAS)
    • Ernte von Rohrkolben unterschiedlicher Herkünfte (Norddeutschland, Niederlande)
    • Standortsbeschreibung inklusive Boden- und Wasseranalysen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem naturwissenschaftlichen Fach, z. B. Pharmazie, Biochemie, Chemie, Humanbiologie, Biologie oder vergleichbarem 
    • sehr gut abgeschlossene Diplom- oder Masterarbeit im Bereich Biologie, Analytik, Chemie oder vergleichbarem

    wünschenswert sind:

    • praktische Laborerfahrung in den Bereichen Analytik, Methodenetablierung und -validierung
    • grundlegende Kenntnisse im Bereich HPLC-MS, LC-MS sowie AAS
    • gute Englischkenntnisse (vergleichbar B1-Niveau); bei fehlender Qualifikation ermöglichen wir Ihnen, diese kurzfristig zu erlangen
  • Das bieten wir Ihnen

    • Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Besuchen Sie auch gern die Universität Greifswald.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Kathrin Wirtz
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03834 420 1230
    E-Mail: wirtz@uni-greifswald.de

    Herr Prof. Dr. Sebastian Günther
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03834 420 4900
    E-Mail: sebastian.guenther@uni-greifswald.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)