Offene Stelle

Leiterin bzw. Leiter (w/m/d) Gemeinsames Sekretariat INTERREG

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V/Gemeinsames Sekretariat Interreg
Ernst-Thälmann-Straße 4 d
17321 Löcknitz
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
31.12.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe

Im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist im Referat "Europäische territoriale Zusammenarbeit INTERREG" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Leitung des Gemeinsamen Sekretariats unbefristet zu besetzen. Der Dienstort ist Löcknitz.
Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist für die Umsetzung des Ziels "Europäische territoriale Zusammenarbeit", mit den Bestandteilen grenzübergreifende Zusammenarbeit und interregionale Zusammenarbeit, zuständig. Es ist als Verwaltungsbehörde und als Bescheinigungsbehörde für die ordnungsgemäße Umsetzung des Kooperationsprogramms für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit INTERREG V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen verantwortlich.

  • Ihre Aufgaben

    • Grundsatzangelegenheiten des Gemeinsamen Sekretariats, insbesondere die inhaltlich-strategische Ausrichtung der Aufgaben
    • Sicherstellung des Einklangs von Sekretariatstätigkeiten mit den rechtlichen Vorgaben auf EU und nationaler Ebene sowie mit den Regeln des Kooperationsprogramms
    • Koordination der Gemeinsamen Sekretariats-Unterstützung der Verwaltungsbehörde, der Landeskoordinatoren in der Republik Polen und Brandenburg, des Begleitausschusses, der Prüfbehörde, der First-Level-Control sowie der Bescheinigungsbehörde bei der Durchführung ihrer Aufgaben
    • Koordination der Gemeinsamen Sekretariats-Aufgaben während der jeweiligen Phase des Projektzyklus einschließlich administrative Aufgaben, wie z.B. Projektakquise, Projektbewertung, Vorbereitung des Vertragsabschlusses, Begleitung von Projektänderungen, Prüfung von Projektberichten, Überwachung der Projektumsetzung
    • Sicherstellung der Umsetzung der Beschlüsse des Begleitausschusses
    • Koordination der Vor- und Nachbereitung von Programmsitzungen, wie z.B. Organisation von Sitzungen, Erstellung von Unterlagen etc.
    • Erstellung und Änderung von Programmdokumenten und Formularen
    • Koordination der Umsetzung von Kommunikations-, Evaluierungs- und Monitoring-Maßnahmen sowie beim Einrichten des elektronischen Datenaustauschsystems
    • Koordination der programmvorbereitenden und -abschließenden Arbeiten einer Förderperiode
    • interne und externe Repräsentation des Kooperationsprogramms
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master), vorzugsweise in den Bereichen Öffentliche Verwaltung und Betriebswirtschaft
    • langjährige Erfahrungen in der Umsetzung von europäischen Förderprogrammen - vorzugsweise INTERREG - sowie mit EU-Politik, Strukturen grenzüber-schreitender Zusammenarbeit sowie politischen und Verwaltungsstrukturen der Partnerländer
    • Erfahrungen als Führungskraft von mindestens 5 Jahren zur Wahrnehmung dieser verantwortungsvollen Aufgabe ist unerlässlich
    • fließende Deutsch- und Polnischkenntnisse in Wort und Schrift
    • sicherer und gewandter Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
    • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen (auch im Ausland) wird vorausgesetzt

    Weiterhin sind erwünscht:

    • Arbeitserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
    • Kenntnisse und Erfahrungen in der Bewertung von Förderanträgen sowie im Projektcontrolling und -management (national und europäisch)
    • Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken und Dokumentenverwaltungssystemen
    • gute Englischkenntnisse
    • internationale Arbeitserfahrung sowie Kenntnis grenzüberschreitender Kooperationsprogramme

    Die Tätigkeit erfordert darüber hinaus eine selbständige, gründliche und schnelle Arbeitsweise, überzeugendes und verbindliches Auftreten sowie hohes persönliches Engagement. Neben dem analytisch-konzeptionellen Arbeiten werden Verantwortungsbewusstsein, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie umfassende Kompetenzen hinsichtlich des mündlichen und schriftlichen Ausdrucks, insbesondere die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in Wort und Schrift präzise und verständlich darzustellen, erwartet. Weiterhin wird Aufgeschlossenheit für eine Tätigkeit in einem internationalem Umfeld erwartet, sowie die Bereitschaft mit Vertretern unterschiedlichster Organisationen aus dem grenzüberschreitenden Programmraum zusammenzuarbeiten und dabei kulturelle Unterschiede in der Arbeitsweise zu berücksichtigen.


  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Das Personalauswahlverfahren findet unter Beteiligung der polnischen und brandenburgischen Programmpartner in deutscher und polnischer Sprache statt.

    Datenschutzhinweise

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von drei Jahren werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten und zur Datenschutz-Grundverordnung finden Sie unter:

    http://www.regierung-mv.de/Datenschutz/.

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Katrin Worschech
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5113
    E-Mail: k.worschech@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Frau Ursula Brautferger
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588-5420
    E-Mail: u.brautferger@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)