Offene Stelle

Verwaltungsfachkraft (w/m/d)

Einsatz­dienststelle(n)

Berufliche Schule Alexander Schmorell am Klinikum Südstadt und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Schleswiger Straße 5
18109 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
12.12.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 9 LBesG M-V bzw. E 9b TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist in der Abteilung "Schulaufsicht und berufliche Bildung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle einer Verwaltungsfachkraft an der Beruflichen Schule "Alexander Schmorell" am Klinikum Südstadt und der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im Land Mecklenburg-Vorpommern zu besetzen. Der Dienstort ist die Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die Stelle ist teilzeitfähig.

Die Beschäftigung erfolgt unbefristet. Jedoch sind die Aufgaben zunächst bis Ende 2024 durch Mittel des 200 Mio. EUR-Schulpaketes an dem Schulstandort befristet. Sollte das Projekt ab diesem Zeitpunkt nicht fortgeführt werden, erfolgt die weitere Beschäftigung im Landesdienst gegebenenfalls mit Dienstortwechsel.

  • Ihre Aufgaben

    Datenerfassung, Datenpflege und Datenschutz in Eigenverantwortung

    • Datenpflege im SIP inkl. Plausibilitätskontrolle und Herstellung eines kohärenten Datensatzes
    • Pflege und Auswertung von Statistiken
    • Unterstützung der Schulleiterin/des Schulleiters bei Angelegenheiten des Datenschutzes an der Schule

    Unterstützung der Schulleitung bei Personalangelegenheiten

    • Vorbereitung und Koordination von Einstellungsverfahren, fallgruppenbezogene Analyse der Bewerberinnen/der Bewerber, Dokumentation des Auswahlverfahrens gemäß der Handreichung für das Einstellungsverfahren
    • Vor- und Nachbereitung von Konferenzen gemäß § 76 und § 77 Schulgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern nach Weisung durch die Schulleiterin/den Schulleiter

    Unterstützung der Schulleitung bei Haushaltsangelegenheiten

    • Schulgirokontenführung gemäß der Verwaltungsvorschrift Schulgirokonten
    • Vertragsgestaltung mit externen Partnern nach Weisung durch die Schulleiterin/den Schulleiter

    Koordination der Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsentwicklung M-V/ Kompetenzzentrum Berufliche Schulen M-V

    • Bedarfsermittlung für Fortbildungen
    • Anfertigen eines Fortbildungsangebots für die Schule nach Weisung durch die Schulleiterin/den Schulleiter
    • Vorbereitung von Fortbildungen, Schulungen und Seminaren

    Koordination und Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit

    • Unterstützung bei der Aktualisierung des Schulprofils und der Schulhomepage
    • Unterstützung der Schulleitung bei der Außendarstellung in den sozialen Medien
    • Organisation und Durchführung von Messeauftritten der Schule
    •  Vor- und Nachbereitung von Tagen der offenen Tür/ Informationsveranstaltungen nach Weisung durch die Schulleiterin/den Schulleiter

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung "Allgemeiner Verwaltungsdienst" oder vergleichbare Qualifikation
    • wünschenswert sind Berufserfahrungen im Bereich der Bildung
    • sicherer Umgang mit Standard-IT-Anwendungen (Office)
    • selbständige Arbeitsweise, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit
    • überdurchschnittliches mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der beamten- bzw. tarifrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 9 LBesG M-V bzw. eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TV-L möglich.
    • flexible Arbeitszeiten
    • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
    • Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
    • Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesregierung ist bestrebt, den Anteil der Frauen in allen Teilen der Landesverwaltung, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Daher ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Sofern mit dem Bewerbungsschreiben die Einsicht in die Personalakte gestattet wird, kann auf das Beifügen von Zeugnissen/Beurteilungen o. Ä. verzichtet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Datenschutzhinweise

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen:


    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Buchholz
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588-7630
    E-Mail: f.buchholz@bm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)