Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Onlinezugangsgesetz

fotolia-92018825-subscription-monthly-m-contrastwerkstatt-jpg
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock
Friedrich-Engels-Platz 5-8
18055 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
12.12.2021
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2024
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang 35 Std./wö.
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

In der Zentralabteilung im Dezernat Organisation, Informationstechnik, E-Government ist im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) in Rostock ab sofort eine Stelle als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter Onlinezugangsgesetz (OZG) befristet für zunächst 3 Jahre, mithin bis Ende 2024, in Vollzeit zu besetzen.
Das LAGuS versteht sich als Kompetenzzentrum für Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie für zentrale soziale Aufgaben. Es ist die obere Landesbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung.
Innerhalb des LAGuS entwickelt und begleitet der Fachbereich Organisation, E-Government Projekte (fachbezogene, Landes- und E-Government-Projekte), Prüfaufträge und Maßnahmen aus Verwaltungskonzepten mit dem Ziel der rationellen Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation und setzt diese um. Kernthema ist die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie, in deren Rahmen u. a. die Digitalisierung sämtlicher Verwaltungsleistungen vorgesehen ist.

  • Ihre Aufgaben

    Sie werden bei der Gesamtsteuerung und Koordination der OZG-Anfragen innerhalb des LAGuS unterstützen sowie mit den weiteren OZG-Verantwortlichen außerhalb des LAGuS eigenständig kommunizieren. Im Kern der Tätigkeit geht es um die Umsetzung der Anforderungen des OZG im gesamten LAGuS und der damit verbundenen  Aufgaben, insbesondere:

    • Mitarbeit in Projekt-, Lenkungs- und Arbeitsgruppen sowohl auf Bundes- wie auch Landesebene
    • Unterstützung der Abteilungen bei OZG-Umsetzungsprojekten sowie der Beantwortung von OZG-Anfragen
    • Regelmäßige Informationsaufbereitung und adressatengerechte Bereitstellung von Übersichten zum Sachstand OZG
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Vorausgesetzt werden:

    • eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss), idealerweise im Bereich Verwaltungsrecht, Verwaltungswissenschaften, Public Administration, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftswissenschaften
    • mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
    • Planungs- und Organisationstalent
    • hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
    • Fähigkeit zum selbständigen, gründlichen und konzeptionellen Arbeiten
    • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, insbesondere in der Gesprächsführung und Moderation
    • sicherer Umgang mit der MS Office-Standardsoftware
    • Führerschein Klasse B und Fahrbereitschaft

    Wünschenswert sind:

    • ausgeprägte IT-Affinität, sofern keine informationstechnische Berufsqualifikation (z. B. Studium) vorliegt
    • einschlägige Berufserfahrung in den aufgabenbezogenen Tätigkeitsfeldern
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Auf die Geltung des Teilzeit- und Befristungsrechts wird hingewiesen.

    Soweit Sie die erforderlichen Kenntnisse, Kompetenzen und Fähigkeiten im Rahmen Ihrer beruflichen Tätigkeiten erlangt haben, freuen wir uns, wenn Sie uns dies in Ihrer Bewerbung plausibel darlegen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Thomas Zühlsdorf
    Ansprechperson für Fragen zum Bewerbungsverfahren

    Tel.: 0381 331 59035
    E-Mail: thomas.zuehlsdorf@lagus.mv-regierung.de

    Frau Jana Alms
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0381 331 59240
    E-Mail: jana.alms@lagus.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)