Offene Stelle

Sachverständige bzw. Sachverständiger Islamwissenschaft

Einsatz­dienststelle(n)

Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern
Retgendorfer Straße 9
19067 Rampe
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
31.01.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Das Landeskriminalamt M-V ist richtungsweisend bei der frühzeitigen Erforschung und Bekämpfung von Kriminalitätsphänomenen. Wir koordinieren die Kriminalitätsbekämpfung in der Landespolizei und entwickeln die polizeilichen Methoden und Arbeitsweisen weiter. Dabei bedienen wir uns modernster taktischer, rechtlicher und technischer Methoden. Teamarbeit, Freude und Motivation sind wesentliche Voraussetzungen für eine hohe Qualität unserer Arbeitsergebnisse.

  • Ihre Aufgaben
    • Analyse und Bewertung von religiösen sowie ideologischen Schriften, Texten, Dokumenten und Medienberichten mit Bezug zum Islamismus
    • Beratung und Unterstützung bei polizeilichen Ermittlungen insbesondere mit Bezügen zum islamistischen Terrorismus
    • Wissensvermittlung und Begleitung der polizeilichen Arbeit durch Erschließung ethnischer, theologischer, geschichtlicher oder politischer Hintergründe zum Islam
    • Wissensaustausch mit externen nationalen und internationalen Einrichtungen
    • Erstellung und Vertretung von Gutachten
    • Mitarbeit in fachspezifischen Bund-Länder-Arbeitsgruppen
  • Das erwarten wir von Ihnen
    • mit dem Mastergrad (oder vergleichbar) abgeschlossenes Hochschulstudium der Islamwissenschaft (Hauptfach)
    • sehr gute Kenntnisse der arabischen Sprache in Wort und Schrift
    • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • gute Kenntnisse im Umgang mit dem Internet und sozialen Medien
    • vertiefte Kenntnisse der islamischen Kultur: Theologie, Recht, Politik und Schrifttum
    • praktische Erfahrungen mit gängigen lT-Anwendungen wie Microsoft Word, Excel und PowerPoint
    • Bereitschaft, sich rechtliche und kriminalistische/kriminologische Grundkenntnisse anzueignen
    • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit

     

  • Das bieten wir Ihnen
    • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit, so dass die Eignung dafür im Rahmen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (Ü 3) gemäß § 10 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt werden muss.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

    "Allgemeine Datenschutzinformation"

    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG MV). Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.regierung-mv.de/Datenschutz

  • Ansprechpartner/in

    Herr Stefan Rath
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03866/64-1330
    E-Mail: bewerbung@Ika-mv.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)