Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Philosophie

Eine Frau steht freundlich lächelnd vor einem Bücherregal. Sie hat die Arme verschränkt und blickt in die Kamera.
© Flamingo Images / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Universität Greifswald - Institut für Philosophie
Baderstraße 6-7
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
31.01.2022
Arbeitsbeginn ab
01.03.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig,
Besoldung/ Entgeltgruppe
A13 LBesG M-V/E 13 TV-L Wissenschaft
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten

Die im Jahre 1456 gegründete Universität Greifswald gehört zu den ältesten Universitäten im Ostseeraum. Über die Jahrhunderte hinweg hat sie ihren Ruf als Stätte international wirksamer Forschung und hochwertiger Lehre erworben, bewahrt und ausgebaut. Ihre Forschungsstärke bezieht die Universität vor allem aus der intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit von fünf Fakultäten einschließlich der Universitätsmedizin und engen Kooperationen mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungspartnerinnen und -partnern. Mit ihren mehr als 10.000 Studierenden aus mehr als 90 Nationen versteht sie sich als weltoffene und familienfreundliche Universität.
Am Institut für Philosophie der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Die Stelle setzt sich zusammen aus einem fachdidaktischen Anteil mit dem Schwerpunkt Didaktik des Philosophieunterrichts in der Grundschule (75%) und einem fachwissenschaftlichen Anteil (25%). Die Arbeitsaufgaben umfassen folgende Kernbereiche:
        • Lehre des Faches Philosophie und ihrer Didaktik in voller Breite
        • Lehrverpflichtung gemäß LVVO M-V (derzeit angedachte Lehre im Umfang von maximal 14 LVS pro Semester)
        • Prüfungsaufgaben 
        • Unterstützung bei konzeptionellen Arbeiten in Aufbau und Weiterentwicklung des Studiengangs
        • Inhaltliche Gestaltung eines Praxistages im 5. und 6. Semester
        • Aufgaben im Bereich der Forschung
        • Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Voraussetzung für die Übertragung des Dienstpostens ist die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung des Wissenschaftlichen Dienstes. Bei nicht vorliegender Laufbahnbefähigung kommt auch die Anerkennung eines wissenschaftlichen Hochschulabschlusses (überdurchschnittliches Staatsexamen, Master bzw. gleichwertiger Abschluss im Bereich der Philosophie ) und einer geeigneten hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens drei Jahren als Laufbahnbefähigung in Betracht. Details sind in § 14 Absatz 4 Landesbeamtengesetz Mecklenburg-Vorpommern sowie § 12 Allgemeine Laufbahnverordnung Mecklenburg-Vorpommern geregelt
    • Erfahrungen in der schulischen oder schulbezogenen Lehre, fundierte Kenntnisse in der Philosophie und ihrer Didaktik (möglichst mit einem Schwerpunkt auf Philosophieren mit Kindern)
    • Vertiefte Kenntnisse in mindestens einem weiteren Bereich der Philosophie (theoretische Philosophie, praktische Philosophie, Kulturphilosophie und Ästhetik)

    Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten, die bei der Besetzung des Beförderungsdienstpostens erforderlich sind:

    • Erfahrungen in der universitären Lehre bevorzugt im Lehramt an Grundschulen mit dem Schwerpunkt Philosophiedidaktik
    • Umfassende Kenntnisse der Philosophiedidaktik in heterogenen, inklusiven Lerngruppen
    • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, z. B. nachgewiesen durch eine Promotion oder einschlägige Veröffentlichungen im Bereich der Philosophiedidaktik, möglichst mit einem Schwerpunkt auf Philosophieren mit Kindern
    • idealerweise Zweites Staatsexamen
    • Bereitschaft zur Mitarbeit an Forschungsprojekten sowie zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation
    • Erfahrungen in der Organisation lehramtsbezogener Praxisphasen
  • Das bieten wir Ihnen

    • Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Besuchen Sie auch gern die Universität Greifswald.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Kristin Sieminski
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03834 420 1347
    E-Mail: kristin.sieminski@uni-greifswald.de

    Frau Prof. Dr. Annika Schlitte
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03834 420 3472
    E-Mail: annika.schlitte@uni-greifswald.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)