Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Deutsche Philologie

Eine Gruppe aus drei Frauen und vier Männern verschiedener Altersgruppen, mit und ohne Migrationshintergrund diskutiert mit Spaß über ein Thema. Eine Frau im fortgeschrittenen Alter leitet die Gruppe an.
© fizkes / AdobeStock
Einsatz­dienststelle(n)

Universität Greifswald - Institut für Deutsche Philologie
Rubenowstraße 3
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
31.01.2022
Arbeitsbeginn ab
01.04.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig,
Besoldung/ Entgeltgruppe

Die im Jahre 1456 gegründete Universität Greifswald gehört zu den ältesten Universitäten im Ostseeraum. Über die Jahrhunderte hinweg hat sie ihren Ruf als Stätte international wirksamer Forschung und hochwertiger Lehre erworben, bewahrt und ausgebaut. Ihre Forschungsstärke bezieht die Universität vor allem aus der intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit von fünf Fakultäten einschließlich der Universitätsmedizin und engen Kooperationen mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungspartnerinnen und -partnern. Mit ihren mehr als 10.000 Studierenden aus mehr als 90 Nationen versteht sie sich als weltoffene und familienfreundliche Universität.
Am Institut für Deutsche Philologie der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen, die Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Lehrtätigkeit im Umfang von 12 LVS gem. LVVO M-V im Arbeitsbereich Germanistische Sprachwissenschaft
    • Fachstudienberatung
    • Betreuung und Koordinierung des internationalen Doppelmasterstudiengangs "Sprache und Kommunikation"
    • Erbringung eigener wissenschaftlicher Leistungen und ggf. akademische Weiterqualifizierung
    • Mitwirkung an der Planung, Koordinierung und Durchführung von Lehrstuhlprojekten
    • Mitwirkung in Gremien der akademischen Selbstverwaltung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Ein mit sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Germanistik/Germanistischen Sprachwissenschaft (Magister, Master, Diplom)
    • Promotion (mindestens magna cum laude) mit einem Schwerpunkt in der Angewandten Linguistik, Semantik, Pragmatik oder Grammatik
    • Erfahrungen in der akademischen Lehre (analog wie digital)
    • Erfahrungen in empirischer Forschung (z. B. in Angewandter Linguistik, Korpuslinguistik, digitalen Methoden
    • Deutsch auf Muttersprachniveau
    • hohes Interesse an aktuellen linguistischen Fragestellungen 
    • Interesse an interdisziplinärer Arbeit 
    • Kenntnisse in Script- und Programmiersprachen 
    • Gute IT-Kenntnisse und sicherer Umgang mit digitalen Erhebungs- und Analysemethoden 
    • Kenntnisse in Englisch und einer weiteren Fremdsprache 
    • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln
  • Das bieten wir Ihnen

    • Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Wie interagieren Menschen im digitalen Zeitalter? Wie sprechen wir? Wie schreiben wir? Wie kommunizieren wir? Welche Auswirkungen hat das auf unsere Beziehungen, auf die Gesellschaft und auf das Mensch-Sein? Das sind Fragen, die die Linguistik am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft prägen. Unser Fokus liegt also darauf, Sprache in ihrer konkreten Anwendung zu untersuchen und herauszufinden, unter welchen Bedingungen sie sich beziehungsstabilisierend oder -dekonstruierend, konfliktgenerierend oder deeskalierend, inkludierend oder diskriminierend gestaltet und welche Rolle der mediale Übertragungsweg dabei spielt. Dabei kommt der Blick auf zugrundeliegende Strukturen und Organisationsprinzipien der Sprache, auf ihre Elemente und Regeln nicht zu kurz, wird aber immer in Relation gesetzt zu ihrem jeweils aktuellen Gebrauch. Freuen Sie sich auf eine Tätigkeit in einem vielseitigen und hervorragend miteinander kooperierenden Lehrstuhlteam in einem sehr kollegialen Institut an einem wunderschönen Arbeitsort.

    Besuchen Sie auch gern die Universität Greifswald.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Kristin Sieminski
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03834 420 1347
    E-Mail: kristin.sieminski@uni-greifswald.de

    Frau Prof. Dr. Konstanze Marx
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03834 420 3417
    E-Mail: BewerbungWiMiGSW@uni-greifswald.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)