Offene Stelle

Polizeiärztin bzw. Polizeiarzt

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz, Polizeiarztbereich Rostock
Ulmenstraße 54
18057 Rostock
Auf Karte anzeigen

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz, Polizeiarztbereich Güstrow
Goldberger Straße 12-13
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz, Polizeiarztbereich Schwerin
Parkweg 12
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
2
Bewerbung bis
jederzeit
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang von 30 Std./Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 / E14
Ansprech­partner/in

Durch den Polizeiärztlichen Dienst wird die Landespolizei polizeiärztlich, sozialpsychologisch, arbeitsmedizinisch und sicherheitstechnisch betreut. Die flächendeckende Versorgung erfolgt dabei durch die Polizeiarztbereiche Schwerin, Rostock, Stralsund, Neubrandenburg/Anklam und Güstrow.

  • Ihre Aufgaben

    • polizeiärztliche Versorgung im Bereich Rostock
    • beamtenrechtliche Begutachtungen
    • kurative bzw. sozialmedizinische Betreuung der Polizeibeamten
    • betriebliches Gesundheitsmanagement
    • betriebsärztliche Aufgaben
    • Beratung der Dienststellen im Polizeiarztbereich
    • ärztliche Versorgung der Polizei im Einsatz oder auf Übungen

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Fachärztin oder Facharzt (bevorzugt Allgemeinmedizin, Innere Medizin)
    • notfallmedizinische Kenntnisse
    • Führerschein der Klasse B
  • Das bieten wir Ihnen

    • ein motiviertes und gut ausgebildetes Team sowie eine kollegiale Einarbeitung
    • bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Einstellung als Beamtin/Beamter in die Besoldungsgruppe A 14 (Dienstpostenbewertung bis A 15); sonst als Arbeitnehmerin/ Arbeitnehmer
    • Möglichkeit von Teilzeitarbeit und Nebentätigkeit (innerhalb gesetzlicher Rahmenbedingungen)
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Es erfolgt keine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen. Diese werden nach Abschluss des Verfahrens aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Anja Lucht
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588-2428
    E-Mail: bewerbung-lapo@im.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Inneres und Europa

    Herr Thomas Gründler
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Tätigkeit

    Tel.: 0385 59082-10
    Behörde: Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastraphenschutz M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)