Offene Stelle

Psychologin bzw. Psychologe (w/m/d)

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch vor ihrem Computer. Ein Kollege und eine Kollegin stehen links und rechts daneben und blicken ebenfalls auf den Bildschirm. Der Kollege zeigt etwas am Bildschirm.
© bernardbodo / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Justizvollzugsanstalt Bützow
Kühlungsborner Str. 29 a
18246 Bützow
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
30.01.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. A13 LBesG M-V
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Im höheren Justizvollzugsdienst des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist in der Justizvollzugsanstalt Bützow ab sofort der Dienstposten einer Psychologin bzw. eines Psychologen zu besetzen.

Die Justizvollzugsanstalt Bützow ist die größte und älteste Vollzugseinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern. Die aufwändige und umfassende Modernisierung der Justizvollzugsanstalt wird in den nächsten Jahren abgeschlossen, so dass modernste Arbeitsbedingungen gegeben sind. Die Zuständigkeit der JVA besteht im Vollzug der Straf- und Untersuchungshaft von Frauen und Männern. Sie verfügt zudem über die einzige Abteilung der Sicherungsverwahrung mit 20 Plätzen in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Stadt Bützow liegt unweit der Hansestadt Rostock im Landkreis Rostock und ist mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen. Im näheren Umkreis befindet sich zudem das Naherholungsgebiet "Flusslandschaft Warnow".

  • Ihre Aufgaben

    • Eingangs- und Verlaufsdiagnostik
        • Erstellung und Mitwirkung bei Diagnoseverfahren und Vollzugsplänen bzw. Vollzugsplanfortschreibungen 
        • Erhebung von anamnestischen Daten (z. B. Sucht, Gewalt, Sexualität)
        • Auswahl und Durchführung von testdiagnostischen und prognostischen Verfahren
    • kriminaltherapeutische Behandlung 
        • Planung und Durchführung von psychologischen Einzelgesprächen (z. B. Erarbeitung von Risikofaktoren)
        • Planung und Durchführung von deliktspezifischen Gruppenbehandlungsmaßnahmen
        • psychologische Beratung und Behandlung von Inhaftierten und Untergebrachten, insbesondere auch mit Gewalt- und Sexualdelikten, in den Vollzugsabteilungen in multiprofessionellen Teams
        • psychologische Krisenintervention und Suizidprävention 
    • Enddiagnostik
        • (test-)psychologische Untersuchungen, Anfertigung von Stellungnahmen zu Fragen der Lockerungseignung bzw. Eignung für den offenen Vollzug unter Berücksichtigung rückfallbegünstigender Risikofaktoren, insbesondere bei Strafgefangenen, die wegen vorsätzlicher Tötungsdelikte, Sexualstraftaten oder Delikten mit "grober Gewalt" inhaftiert sind
        • Vor- und Nachbereitung vollzuglicher Lockerungen
        • Mitwirkung bei der Entlassungsplanung
    • Mitwirkung bei Disziplinar- und besonderen Sicherungsmaßnahmen
    • Mitwirkung bei der Ausgestaltung des Vollzugsalltags
    • Mitwirkung bei der Personalauswahl und Mitarbeiterfortbildung
    • Teilnahme an Fall- und Teambesprechungen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Hochschulstudium im Fach Psychologie (Universitäts-Diplom oder Master)
    • studienbegleitende bzw. berufliche Vorerfahrungen in der Diagnostik, Gutachtenerstellung und Behandlung von Randgruppenzugehörigen innerhalb und außerhalb der Institutionen; Praxiserfahrung in der psychologischen Behandlung von Gewalt- bzw. Sexualstraftätern wären von Vorteil
    • Denken und Handeln in Systemzusammenhängen, Identifikation mit den Zielen und Aufgaben der Institution sowie Bereitschaft, obligatorische Verwaltungsaufgaben zu erledigen
    • gute Kooperations- und Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, hohe Belastbarkeit, Engagement, Sensibilität, Kreativität und Leistungswille
  • Das bieten wir Ihnen

    • Herausforderung eines vielfältigen und interessanten Arbeitsfeldes mit unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten
    • Mitarbeit in einem multidisziplinären leistungsstarken Team
    • Einarbeitung zur Vorbereitung auf die zukünftigen Aufgaben
    • Weiterentwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Justizvollzuges
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Wie behalten uns vor, eine Vorauswahl nach folgenden Kriterien zu treffen: Abschlussnote Hochschulstudium Psychologie, Berufserfahrung in den Bereichen Justiz- und Maßregelvollzug. 

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Weitere Information sind unter https://www.justiz-in-mv.de/jvaw/ zu finden.

  • Ansprechperson(en)

    Herr M. A. Hendrik Plewka
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 3200
    E-Mail: hendrik.plewka@jm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)