Offene Stelle

Systembibliothekarin bzw. Systembibliothekar (w/m/d) Hochschulbibliothek

Eine Frau sitzt an einem Tisch, vor ihr ist ein Buch geöffnet. Mit einem Arm lehnt sie auf einem Stapel weiterer Bücher. Im Hintergrund steht ein volles Bücherregal.
© Stokkete / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
08.02.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Die Hochschule Neubrandenburg hat seit ihrer Gründung im Jahre 1991 unverwechselbare Kompetenzfelder in den Bereichen angewandte Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer ausgebildet. Sie ist das wissenschaftliche Zentrum der Region. Durch die enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern von Unternehmen und Einrichtungen der verschiedensten Branchen sind Studium, Lehre und Forschung an unserer Hochschule anwendungsbezogen ausgerichtet. Aufgrund ihrer überschaubaren Größe und der familiären Atmosphäre fühlen sich die rund 2100 Studierenden hier sehr gut betreut. Für unsere außerordentlich innovativen Forschungs- und Lehrprojekte sind wir auf den Input von gut ausgebildeten und zielorientierten Fachkräften angewiesen.

  • Ihre Aufgaben

    • Administration, Konzeption und Weiterentwicklung der gesamten Bibliotheks-IT, Projektorganisation und -dokumentation
    • Anwendungsbetreuung, Qualitätssicherung und Datenpflege des Lokalen Bibliothekssystems (OCLC/PICA, künftig FOLIO) in Kooperation mit der VZG und der LBS-führenden Universitätsbibliothek Rostock
    • Anwendungsbetreuung der "DigiBib NB" mit der Veröffentlichung ausgewählter wissenschaftlicher Publikationen der Hochschule in Kooperation mit der Universitätsbibliothek Rostock
    • Konzeption und Entwicklung moderner digitaler Dienstleistungen und Services für den Lern- und Arbeitsort Hochschulbibliothek (z.B. Präsentation der E-Medien)
    • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung von hochschulübergreifenden Softwaresystemen im Bibliothekskontext (z.B. Haushaltssysteme, DMS, Forschungsdatenmanagement)
    • Vermittlung von Informationskompetenzen in zielgruppenspezifischen Beratungsformaten: Veranstaltungen analog und online, Lernmanagementsysteme; Informations- und Beratungsdienste
    • IT-Betreuung des Bibliothekspersonals (bibliothekarischer und technischer Service, Schulungen)
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Bibliotheks-, Dokumentations- oder Informationsmanagement, Informatik oder nachgewiesene vergleichbare Qualifikation
    • Sehr gute Fachkenntnisse in den Bereichen Bibliotheksautomationssysteme und Geschäftsprozesse (vorzugsweise OCLC/PICA) sowie im Umgang mit Server-Administration (Windows, Unix, Linux)
    • Sicherer Umgang mit SQL-basierten Datenbanken, grundlegende Kenntnisse im Bereich Langzeitarchivierung und Datensicherheit
    • die Fähigkeit, sich selbstständig und eigenverantwortlich in Themengebiete einzuarbeiten und Arbeitsfelder auszugestalten
    • ein kooperativer und serviceorientierter Arbeitsstil, Teamfähigkeit und eine hohe Flexibilität
    • Interesse an zukünftigen Entwicklungen im Bereich bibliothekarischer Software und Services
    • Bereitschaft zur Fortbildung und Dienstreisen
    • Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Das bieten wir Ihnen

    • E 11 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Die damit verbundenen Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen:

    https://www.hs-nb.de/meta-informationen/datenschutz/informationen-fuer-bewerbende-auf-stellenangebote/

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzhinweise zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Heike Lebert
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0395 5693 1500

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)