Offene Stelle

Technische Beraterin bzw. Technischer Berater (w/m/d) im Integrationsamt

Eine Frau und ein Mann sitzen sich an einem Tisch gegenüber und diskutieren konzentriert. Zwischen ihnen liegen Unterlagen.
© Production Perig / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Gesundheit und Soziales
Friedrich-Engels-Platz 5-8
18055 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
14.08.2022
Arbeitsbeginn ab
01.12.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang von 35 Std./wö.
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 LBesG M-V bzw. E 11 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) sucht zum 01.12.2022 eine Technische Beraterin bzw. einen Technischen Berater für das Dezernat Integrationsamt am Sitz des LAGuS in Rostock. Das Integrationsamt informiert und berät Beschäftigte und Unternehmen zu allen Fragen, die im Zusammenhang mit der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Arbeitsleben stehen.

  • Ihre Aufgaben

    Als Ingenieurin bzw. Ingenieur des Technischen Beratungsdienstes verstehen Sie sich als Dienstleister für Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Menschen mit Behinderung und die Sachbearbeitung des Integrationsamtes. Sie beantworten technische, ergonomische, organisatorische und sicherheitsrelevante Fragestellungen und engagieren sich für passgenaue, individuelle Gestaltungslösungen vor Ort. Ihr vorrangiges Ziel ist es, Menschen mit Behinderung ein selbstständiges Arbeiten mittels Einsatz technischer Lösungen und/oder behinderungs-kompensierender Technologien zu ermöglichen.

    Als Akteurin bzw. Akteur im Technischen Beratungsdienst unterstützen Sie die Sachbearbeitung des Integrationsamtes bei der technischen und wirtschaftlichen Bewertung von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Neuschaffung von Arbeitsplätzen (Arbeitsplatzausstattung). Sie erheben den Bedarf an Arbeitsassistenzleistungen und prüfen im Rahmen eines Kündigungsschutzverfahrens, ob alle technischen, technologischen und adaptiven Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, um den Arbeitsplatz zu erhalten. 

    Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie direkt vor Ort in den Betrieben und Dienststellen unterwegs. Sie führen fachliche Analysen durch, recherchieren zu möglichen Hilfsmitteln und entwickeln so passende Vorschläge. 

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • im Beamtenverhältnis die Laufbahnbefähigung für Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt 
      • in einer technischen Fachrichtung (z. B. Technischer Dienst) oder
      • in einer nichttechnischen Fachrichtung (z. B. Allgemeiner Dienst oder Sozialverwaltung), wobei diese aufgrund einer nachgewiesenen technischen Qualifikation erworben worden sein muss
    • im Arbeitnehmerverhältnis ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschul- bzw. Fachhochschulstudium (Bachelor, Master oder Diplom) in einer technischen Studienrichtung
    • eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung
    • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (C2-Niveau)
    • ausgeprägtes Kommunikationsvermögen, insbesondere die Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte verständlich und adressatengerecht zu erklären
    • überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
    • MS Office-Grundkenntnisse
    • uneingeschränkte Tauglichkeit für den Außendienst
    • Führerschein Klasse B sowie Fahrbereitschaft

    Wünschenswert sind:

    • vertiefte Kenntnisse in Ergonomie und Arbeitswissenschaft sowie über Arten von Behinderungen und deren Auswirkungen auf die Arbeit
    • Kenntnisse im SGB I, SGB IX und SGB X
    • betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine sorgfältige Einarbeitung durch erfahrene Beschäftigte
    • ein angenehmes Umfeld sowie ein wohlwollendes Arbeitsklima
    • eine zentral gelegene Dienststelle im Herzen Rostocks mit sehr guter verkehrstechnischer Anbindung
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Thomas Zühlsdorf
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenaussschreibung, personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381 331 59035
    E-Mail: thomas.zuehlsdorf@lagus.mv-regierung.de

    Frau Dr. Kathrin Baumgarten
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0381 331 59270
    E-Mail: kathrin.baumgarten@lagus.mv-regierung.de

    Frau Antje Jeske
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0395 380 59721
    E-Mail: antje.jeske@lagus.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)