Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) der Polizei

fotolia-40573990-subscription-monthly-m-strixcode-jpg
© strixcode / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Inneres und Europa M-V
Alexandrinenstr. 1
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
28.02.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, Mindestumfang von 35 Stunden / Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E11 TV-L bzw. A12 BBesO
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 40 Stunden/Woche) als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) der Polizei zu besetzen. Arbeitsort ist Schwerin.

  • Ihre Aufgaben
    •  Informations- und Kommunikationstechnik der Polizei

              - Zuarbeit für Gremien

              - Bedarfsfeststellung, Planung und Entwicklung, Begleitung der Beschaffung


    • Einzelplatz- und Spezialtechnik der IuK der Polizei

              - Steuerung und Koordinierung

              - Erarbeitung von Konzepten, Richtlinien und Rahmenregelungen

              - Informationssicherheit und Kryptotechnik

              - Unterstützung bei IuK-Themen in der Polizei- und Gerätetechnik



  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom/Bachelor) bzw. Bachelorabschluss (Universität oder Hochschule) der Informations- und Nachrichtentechnik, (Wirtschafts-, Verwaltungs-) Informatik oder einer ingenieurwissenschaftlichen, mathematischen bzw. sonstigen naturwissenschaftlichen Fachrichtung
    • IT-Kompetenz sowie Verständnis für technische Prozesse, Anwendungen und Anwender
    • Gute Kenntnisse und Erfahrungen beim Einsatz gängiger IT-Standards und technischer Richtlinien
    • Kenntnisse im Projektmanagement und Erfahrungen bei der Mitarbeit von IT-Projekten
    • Kenntnisse bei der Erarbeitung, Dokumentation und Protokollierung im Zusammenhang mit Konzepten, Prozessen, Richtlinien und Gremien
    • Kenntnisse im IT-Betrieb und auf den Gebieten der Informationssicherheit und des IT-Servicemanagement
    • Kenntnisse im Haushaltsrecht (LHO und VV)
    • Allgemeine Verwaltungserfahrungen, insbesondere mit verwaltungsinternen Abstimmungsprozessen und im Umgang mit externen Partnern sind vorteilhaft.

    Weiterhin werden von den Bewerberinnen und Bewerbern ein hohes Maß an Ausdrucksvermögen, Eigeninitiative und Selbständigkeit, Belastbarkeit, Kooperationsverhalten sowie Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen
    • Eingruppierung nach Entgeltgruppe E 11 TV-L
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit, so dass die Eignung dafür im Rahmen einer einfachen Sicherheitsüberprüfung (Ü 1) gemäß § 8 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt werden muss.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter http://www.kmk.org/zab entnommen werden.

  • Weiterführende Informationen

    Eine Einstellung erfolgt im Arbeitnehmerverhältnis bzw. es erfolgt die Übernahme in einem bestehenden Beamtenverhältnis. Der Dienstposten ist nach Entgeltgruppe E 11 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) bzw. nach Besoldungsgruppe A 12 BBesO bewertet. Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich.

    Die Ausschreibung richtet sich auch an Beamtinnen und Beamte in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes und des Technischen Dienstes in den Besoldungsgruppen A 11 oder A 12, die die oben genannten Voraussetzungen erfüllen. Das bestehende Beamtenverhältnis bei einem anderen Dienstherrn soll durch Versetzung in den Landesdienst M-V fortgesetzt werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Edeltraut Thölken
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 2136
    E-Mail: edeltraut.thoelken@im.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Inneres und Europa M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)