Offene Stelle

Professur für das Fachgebiet Bewertung, Liegenschaftskataster und Planung

fotolia-126274284-subscription-monthly-m-nd3000-jpg
© nd3000 / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
25.04.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
W 2 BBesO zzgl. Leistungszulagen
Ansprech­partner/in

Die Hochschule Neubrandenburg hat seit ihrer Gründung im Jahre 1991 unverwechselbare Kompetenzfelder in den Bereichen angewandte Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer ausgebildet. Sie ist das wissenschaftliche Zentrum der Region. Durch die enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern von Unternehmen und Einrichtungen der verschiedensten Branchen sind Studium, Lehre und Forschung an unserer Hochschule sehr anwendungsbezogen ausgerichtet. Aufgrund ihrer überschaubaren Größe und der familiären Atmosphäre fühlen sich die rund 2100 Studierenden hier sehr gut betreut.
Unsere Hochschule liegt im Nordosten Deutschlands, auf halbem Weg zwischen der Hauptstadt Berlin und der Ostseeküste mit den Inseln Rügen und Usedom. Neubrandenburg ist mit 65.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und Kreisstadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

  • Ihre Aufgaben

    Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen die anwendungsorientierte Lehre für die Studiengänge der Geodäsie und Geoinformatik und eigenständige Forschung im Rahmen des Fachgebietes. Die Lehrveranstaltungen umfassen Vorlesungen, Seminare, Exkursionen und Projektarbeiten. Die Bereitschaft, Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang in englischer Sprache zu halten, wird vorausgesetzt. Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Nachbarstudiengängen ist erwünscht.

    Erwartet werden umfassende Kenntnisse und einschlägige Erfahrungen in folgenden Gebieten:

    • Führung und Erneuerung des Liegenschaftskatasters 
    • Grenzfeststellungs- und Abmarkungsverfahren 
    • Katastermodernisierung mit ALKIS einschl. erforderlicher Software 
    • Agrarordnung 
    • Stadt- und Regionalplanung 
    • Bewertung von Liegenschaften im städtischen und ländlichen Raum, 
    • Staats-, Rechts- und Verwaltungskunde 
    Das Berufungsgebiet schließt die Betreuung der hierzu erforderlichen Praktika und Übungen ein. Die Forschung soll anwendungsorientiert sein und sich in das Gefüge der Studiengänge eingliedern.
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Einstellungsvoraussetzungen:

    Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem Studienabschluss der Geodäsie oder Geoinformatik sowie der Befähigung zum höheren vermessungstechnischen Verwaltungsdienst (2. Staatsprüfung).

    Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 LHG M-V, wobei gemäß § 58 (1) Nr. 4c) des LHG M-V besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen, zu erbringen sind.

    Die Professorin/Der Professor wird, soweit sie/er in das Beamtenverhältnis berufen wird, nach Maßgabe des Landesbeamtengesetzes zur Beamtin/zum Beamten auf Zeit oder auf Lebenszeit ernannt (§ 61 Abs. 1 LHG M-V).

    Zur Feststellung der pädagogischen Eignung ist eine Probezeit von zwei Jahren vorgesehen.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in der BesGr. W 2 BBesO zzgl. Leistungszulagen
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Prof. Dr. Elfriede Knickmeyer
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung sowie für fachliche Fragen

    Tel.: 0395 5693 4105 oder 4002
    E-Mail: knickmeyer@hs-nb.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)