Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Projekt Parlamentarischer Untersuchungsausschuss NSU

Eine Frau sitzt freundlich lächelnd am Schreibtisch, vor einem Computer. Sie tippt auf der Tastatur.
© Racle Fotodesign / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
2
Bewerbung bis
03.07.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer der Einsetzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (voraussichtlich bis Oktober 2026).
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Der 1. Parlamentarische Untersuchungsausschuss der 8. Wahlperiode des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern zur Aufklärung der NSU-Aktivitäten sowie weiterer militant rechter und rechtsterroristischer Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern (PUA NSU II / Rechtsextremismus) setzt die Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses der vergangenen Wahlperiode fort. Für die Dauer der Einsetzung des Untersuchungsausschusses wurde in der Verfassungsschutzbehörde Mecklenburg-Vorpommern eine Projektgruppe eingerichtet, die mit der Erstellung der Vorlagen nach Maßgabe des Untersuchungsausschusses betraut ist. Hierfür suchen wir zwei Sachbearbeiterinnen bzw. Sachbearbeiter.

  • Ihre Aufgaben

    Die Tätigkeit umfasst die Vorbereitung von Zuarbeiten an den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss bzw. die Auswertung von öffentlich sowie operativ beschafften Informationen auf dem Gebiet des Rechtsextremismus in Mecklenburg-Vorpommern.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Die Ausschreibung richtet sich an Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium (Bachelorabschluss) in Sozial-, Geistes- oder Politikwissenschaften bzw. in der Fachrichtung "Verwaltung".

    Die Tätigkeit erfordert neben der Fähigkeit zum analytischen Denken eine ausgeprägte Durchsetzungs- und Entscheidungsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Unabdingbar sind zudem Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz.

    Darüber hinaus werden erwartet:

    • überdurchschnittliches Interesse an politischen und zeitgeschichtlichen Themenstellungen
    • Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte mündlich und schriftlich mit einem ausgeprägten Maß an Ausdrucksfähigkeit zu präsentieren
    • Fähigkeit zu Texterstellung unter Zeitdruck
    • Fähigkeit zur selbständigen und eigeninitiativen Arbeit
    • Bereitschaft zur Dienstleistung auch außerhalb der normalen Büro- und Arbeitszeiten
    • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen (Fahrerlaubnis erforderlich)
    • gute Kenntnisse im Bereich der Anwendung von Informations- und DV-Systemen einschließlich der gängigen Softwareprogramme (MS Office)

    Grundlegende Kenntnisse über die gesetzlichen Aufgaben des Verfassungsschutzes sind wünschenswert.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Zahlung einer Sicherheitszulage für die Dauer Ihres Einsatzes
    • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit. Ihre Eignung dazu wird im Rahmen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (Ü 3) gemäß § 10 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit
    mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für
    ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

    Wir behalten uns vor, ausgehend von der Bewerberlage eine Vorauswahl anhand der Abschlussnoten der geforderten
    Studienabschlüsse vorzunehmen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Konsolke
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 / 588-12136
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

    Frau Löwisch
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0385 / 7420-0
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)