Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) Justiziariat / Geheimschutz

Ein IT-Fachmann sitzt mit einem Laptop in einem Büro. Das Laptop ist über ein Kabel mit einem PC verbunden, um diesen zu prüfen.
© goodluz / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
15.07.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe

In der Verfassungsschutzabteilung des Ministeriums für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der nach Besoldungsgruppe A 15 LBesG M-V bewertete Dienstposten einer Referentin bzw. eines Referenten im Bereich Justiziariat / Geheimschutz zu besetzen. Zu dem Aufgabenbereich gehört auch die Abwesenheitsvertretung des Referatsleiters. Da es sich um die Ausübung hoheitsrechtlicher Befugnisse handelt, richtet sich die Ausschreibung an erfahrene Beamtinnen bzw. Beamte bis zum Statusamt A 15 sowie an Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer mit mehrjähriger Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, bei denen die Voraussetzungen für eine Übernahme im Beamtenverhältnis vorliegen und die auch die Bereitschaft für eine Verbeamtung mitbringen. Hier würde die Einstellung im Statusamt A 13 erfolgen.

  • Ihre Aufgaben

    • Grundsatzfragen des Verfassungsschutzes
    • Grundsatzfragen im Rahmen von Sicherheitsüberprüfungen
    • Prozessführung

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit der Befähigung zum Richteramt
    • hohe Sozialkompetenz
    • Entscheidungsstärke, Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick
    • Interesse an politischen und zeitgeschichtlichen Themenstellungen
    • Fähigkeit, sich mit fundierter juristischer Methodik in kurzer Zeit in unterschiedlichste Rechtsbereiche einarbeiten zu können
    • mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst im Beamtenverhältnis in der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (höherer Dienst) oder in einer vergleichbaren Eingruppierung im Arbeitnehmerverhältnis


  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Beschäftigung bis zum Statusamt A 15.
    • Neben dem regulären Gehalt wird eine Sicherheitszulage gezahlt.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit. Ihre Eignung dazu wird im Rahmen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (Ü 3) gemäß § 10 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis mit Angabe der Abschlussnote, aktuelle Arbeitszeugnisse). Bewerbungen, die nicht die vollständigen Unterlagen enthalten, können nicht berücksichtigt werden.

    Wir behalten uns vor, eine Vorauswahl anhand der Examensnoten zu treffen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Monika Leist
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 / 588-12133
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

    Frau Sabine Löwisch
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0385 / 7420-0
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)