Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Institut für Pharmazie

Untersuchung von Proben in Petrischalen. Die in den Schalen befindliche Substanz ist pink gefärbt.
© Sven Hoppe / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Universität Greifswald - Institut für Pharmazie
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 17
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
15.07.2022
Arbeitsbeginn ab
01.11.2022
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.10.2025
Arbeitszeit
Teilzeit, 20 Std./Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe

Die im Jahre 1456 gegründete Universität Greifswald gehört zu den ältesten Universitäten im Ostseeraum. Über die Jahrhunderte hinweg hat sie ihren Ruf als Stätte international wirksamer Forschung und hochwertiger Lehre erworben, bewahrt und ausgebaut. Ihre Forschungsstärke bezieht die Universität vor allem aus der intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit von fünf Fakultäten einschließlich der Universitätsmedizin und engen Kooperationen mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungspartnerinnen und -partnern. Mit ihren mehr als 10.000 Studierenden aus mehr als 90 Nationen versteht sie sich als weltoffene und familienfreundliche Universität.
Am Institut für Pharmazie, Pharmazeutische Biologie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter in Teilzeit zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Mitarbeit in der BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung)-geförderten Nachwuchsgruppe "DISPATch_MRGN: Die Entwaffnung von Pathogenen als alternative Strategie zur Bekämpfung von antibiotikaresistenten gramnegativen Keimen"
    • Arbeitsthema: "Validierung ausgewählter neuartiger Zielstrukturen (‚Targets') und Identifizierung geeigneter Wirkstoffe zur alternativen Bekämpfung antibiotikaresistenter Gram-negativer Keime"
    • Dies umfasst unter anderem: funktionelle Proteinanalysen; funktionelles, genomisches Screening; Durchführung von biologisch relevanten phänotypischen Assays; Vorhersage potenzieller Bindungsstellen mithilfe strukturbasierter Suchmaschine; Testung von Wirkstoffbibliotheken aus Naturstoffen
    • Vorbereitung und Mitbetreuung von Studierendenpraktika sowie Mitbetreuung von Diplom- und Masterstudierenden

    Die Stelle dient der Qualifizierung in der ersten Qualifikationsphase. Es werden Aufgaben übertragen, die der Vorbereitung einer Promotion förderlich sind.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Ein mindestens mit gut abgeschlossenes Studium in einem naturwissenschaftlichen Fach, bevorzugt Molekularbiologie, Humanbiologie, Mikrobiologie, Pharmazie oder Biochemie
    • Umfangreiche Laborerfahrung und praktische Kenntnisse in den Bereichen Mikrobiologie und Molekularbiologie
    • Erste Erfahrungen im Umgang mit antibiotikaresistenten Erregern auf Sicherheitsstufe bzw. Level-2 Niveau
    • Grundlegende Kenntnisse in bioinformatischen und chemisch-pharmazeutischen Methoden
    • Gute Englischkenntnisse (vergleichbar B2-Niveau) erwünscht; bei fehlender Qualifikation wird die Bereitschaft erwartet, sich kurzfristig berufsbegleitend fortzubilden
  • Das bieten wir Ihnen

    • Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Besuchen Sie auch gern die Universität Greifswald.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Kathrin Wirtz
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03834 420 1230
    E-Mail: wirtz@uni-greifswald.de

    Frau Prof. Dr. Katharina Schaufler
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03834 420 4869
    E-Mail: katharina.schaufler@uni-greifswald.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)