Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter für die Vorbereitung der Einführung der elektronischen Akte

fotolia-81993173-subscription-monthly-m-syda-productions-jpg
© Syda Productions / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
28.02.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2022
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
BesGr. A 11 / E 11 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet der Dienstposten einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters für die Vorbereitung der Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung in den nachgeordneten Behörden des Geschäftsbereiches am Dienstort Schwerin zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben
    • Vorbereitung und Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung einschließlich Schriftgutverwaltung - Projekt "E-Akte"
    • Organisationsuntersuchungen und Prozessmanagement im Rahmen der Geschäftsprozessoptimierung
  • Das erwarten wir von Ihnen
    • erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Verwaltungsfachhochschule als Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder Bachelor of Laws - Öffentliche Verwaltung oder eine erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in
    • ablauforganisatorische Kenntnisse und Erfahrungen sind wünschenswert
    • überdurchschnittliches mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • gut ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
    • sicherer Umgang mit Microsoft-Standardanwendungen
  • Das bieten wir Ihnen
    • gleitende Arbeitszeit sowie familien- und behindertenfreundliche Heimarbeit
    • ein Beschäftigten-Kind-Büro
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich.

    Datenschutzinformation: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung und weitere Informationen zum Datenschutz können der Homepage www.regierung-mv.de/Datenschutz, entnommen werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Claudia Frohberg
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 - 588 8112
    E-Mail: Claudia.Frohberg@em.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)