Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Laborinformations- und Managementsystem (LIMS)

Eine Frau mittleren Alters steht hinter einem sitzenden Kollegen und zeigt auf den Bildschirm seines Computers.
© Jacob Lund / AdobeStock
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
Goldberger Straße 12b
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
17.07.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.12.2022, eine Verlängerung wird angestrebt
Arbeitszeit
Teilzeit, 36 Std./Wo.
Besoldung/ Entgeltgruppe

Im Landesamt für Umwelt, Naturschutz & Geologie M-V (LUNG), der wissenschaftlich-technischen Umweltbehörde im Geschäftsbereich des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume & Umwelt, arbeiten Fachleute aus verschiedenen Bereichen zusammen. Das LUNG hat die Aufgaben, den Zustand der Umwelt & des geologischen Untergrundes zu erfassen, zu bewerten, Grundlagen für die Planung & Umsetzung von landesweiten Umweltmaßnahmen zu erarbeiten & die Landesregierung zu beraten.

Beim LUNG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters in der Abteilung Umweltanalytik & Strahlenschutz zu besetzen. Die Abteilung hat sich zum Ziel gesetzt, ein IT-System einzuführen, mit dem die Prozesse im Bereich der klassischen (nicht radiologischen) Monitoringprogramme gesteuert werden. Diese Steuerung erstreckt sich von der Probenentnahmeplanung über den Probeneingang & die Laborarbeiten bis hin zur Datenübermittlung an die Datenempfänger.

  • Ihre Aufgaben

    • Konzeption eines modernen Laborinformations- und Managementsystems (LIMS)
    • Ausschreibung und Einführung eines modernen Laborinformations- und Managementsystems (LIMS)
    • Projektmanagement
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Vorausgesetzt werden:

    • abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom, Bachelor) in einer Fachrichtung der Natur- oder Ingenieurwissenschaften oder vergleichbare Fachrichtungen, in denen Kenntnisse zu IT-Verfahren vermittelt werden (z. B. Technische Informatik; Ingenieurinformatik; Geoinformatik; Technische/Angewandte Physik; Physikalische Technik; Big Data & Data Science; Bio-, Chemie- oder Physikinformatik; Umweltwissenschaften)
    • nachgewiesene mindestens einjährige praktische Erfahrung in den Fachgebieten IT-Organisation und IT-Systemtechnik, insbesondere Datenbanken und Datenübertragungsnetze; idealerweise mit IT-Strukturen in einem Labor oder Softwareentwicklung oder der Analyse mit einem LIMS
    • nachgewiesene Deutschkenntnisse entsprechend dem C1-Sprachniveau des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) (Diese Voraussetzung wird bei deutschen Muttersprachlern als erfüllt angesehen. Andere Bewerber bringen bitte ein entsprechendes Sprachzertifikat bei.)


    Wünschenswert sind:

    • grundlegende Kenntnisse zu Laborprozessen, Interdisziplinarität, gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Das bieten wir Ihnen

    • Beschäftigung nach Tarifvertrag
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, verschiedene Teilzeitmodelle und die Möglichkeit, auch ortsunabhängig zu arbeiten
    • eine großzügige Urlaubsplanung
    • eine faire, sichere und pünktliche Bezahlung
    • ein 13. Monatsgehalt
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Vielfalt wird in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern geschätzt. Daher werden alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung - begrüßt.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird empfohlen, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können leider nicht erstattet werden.

    Ihren Onlinebewerbungsunterlagen fügen Sie bitte entsprechende Nachweise bei, aus denen hervorgeht, dass Sie die persönlichen Anforderungen erfüllen und über die geforderten Kenntnisse verfügen. Für die unter dem Punkt "Das erwarten wir von Ihnen" / "Vorausgesetzt werden:" genannten ersten zwei Spiegelstriche gilt, dass im Falle des Nichtvorliegens dieser Voraussetzungen Ihre Bewerbung keine Berücksichtigung finden kann.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen sind entsprechende Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung) beizufügen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Bitte legen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle Beurteilung sowie ggf. vorhandene weitere Arbeitszeugnisse/Beurteilungen bei. Sollte Ihnen eine entsprechende Beurteilung bzw. ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung kurzfristig zu veranlassen.

    Ziel ist es, ca. einen Monat nach Ablauf der Bewerbungsfrist, die Bewerbungsgespräche zu führen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Dr. Kathrin Stein
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03843/777-444
    E-Mail: kathrin.stein@lung.mv-regierung.de

    Frau Ina Strohwald
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03843/777-130
    E-Mail: ina.strohwald@lung.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)