Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Natura 2000

Einsatz­dienststelle(n)

Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen
Circus 1
18581 Putbus
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
21.08.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.12.2025
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten in der schönsten Urlaubsregion Deutschlands - im Biosphärenreservat Südost-Rügen - arbeiten? Sie wollen Ihre Fachkenntnisse anwenden und unser Team verstärken und voranbringen - dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben sich!

Unser Amt mit Sitz in Putbus ist eine nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern. Es ist als Fachbehörde für Naturschutz sowie als untere Naturschutzbehörde für das UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen zuständig.

Werden Sie Teil unseres Teams im Sachgebiet Naturschutz, Grundlagen und Entwicklung und übernehmen Sie abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben.

  • Ihre Aufgaben

    • Naturschutzfachliche Erfassung und Bewertung von Habitaten europäisch geschützter Arten sowie von Lebensraumtypen einschließlich der Einstufung des jeweiligen Erhaltungszustandes
    • Prüfung von FFH-Verträglichkeitsprüfungen und Artenschutzfachbeiträgen und Verfassen von fachtechnischen Stellungnahmen mit Bezug zu europäisch geschützten Arten und Lebensräumen im Rahmen von Vorhabenzulassungen
    • Fachliche Bewertung ökologischer Entwicklungspotentiale von Lebensräumen hinsichtlich Renaturierung, Biotopvernetzung, Bewirtschaftung, Wiederansiedlung geschützter Arten
    • Konzeptionelle Steuerung inklusive der Projektinitiierung von Renaturierungs- und Entwicklungsmaßnahmen zur Sicherung der Natura 2000-Gebiete
    • Mitwirkung beim Monitoring und der Zustandsüberwachung in Natura 2000-Gebieten sowie bei der Erstellung von Berichten (u.a. des Jahresberichtes)
    • Information und Beratung von Bürgern und Vorhabenträgern zu Fragen des europäischen Artenschutzes, Erstellung von fachbezogenem Informationsmaterial
    • Datenpflege und -bereithaltung 
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt durch einen (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor, Dipl.-Ing. FH) aus dem Bereich Biologie, Ökologie, Landschaftsökologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
    • nachgewiesene Kenntnisse in der Anwendung von Geodatenprogrammen (z.B. QGIS, ArcGIS) und Fachdatenbanken (bspw. MVBio Pro, MultibaseCS)
    • Fachwissen im Natur- und Umweltschutz
    • fundierte Kenntnisse zu betroffenen Arten und Lebensraumtypen in Natura 2000-Gebieten des nord-ost-deutschen Tieflandes sowie ihren ökologischen Ansprüchen
    • Befähigung zur fachübergreifenden Bewertung von Auswirkungen der Landnutzung (Landwirtschaft, Fischerei, Jagd) auf Schutzobjekte in Natura 2000-Gebieten
    • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten, Organisationsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Kooperationsfähigkeit, Kreativität und straffe Selbstorganisation
    • Konflikt- und Argumentationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, psychische Belastbarkeit
    • sehr gute physische Konstitution und gutes Orientierungsvermögen im Gelände, da Arbeitsaufgaben häufig unter erschwerten Bedingungen im Freien zu erledigen sind
    • sicherer Umgang mit MS-Office
    • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    • Nachweis Führerschein Klasse B sowie Selbstfahrbereitschaft mit privatem und Dienst-Kfz 
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihren Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte entsprechende Nachweise bei, aus denen hervorgeht, dass Sie die persönlichen Anforderungen erfüllen und über die geforderten Kenntnisse verfügen.  Für den unter dem Punkt "Das erwarten wir von Ihnen" genannten ersten Spiegelstrich gilt, dass anderenfalls Ihre Bewerbung keine Berücksichtigung finden kann.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen sind entsprechende Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung) beizufügen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

    Ziel ist es, ca. einen Monat nach Ablauf der Bewerbungsfrist, die Bewerbungsgespräche zu führen.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen: 

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechperson(en)

    Herr Dr. Ingmar Piroch
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 038301/8829-42
    E-Mail: i.piroch@suedostruegen.mvnet.de

    Frau Maren Klatt
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 038301/8829-13
    E-Mail: m.klatt@suedostruegen.mvnet.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)