Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Öffentliches Recht

Eine Frau mittleren Alters steht hinter einem sitzenden Kollegen und zeigt auf den Bildschirm seines Computers.
© Jacob Lund / AdobeStock
Einsatz­dienststelle(n)

Universität Greifswald - Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät
Domstraße 20
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
3
Bewerbung bis
23.08.2022
Arbeitsbeginn ab
01.10.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig,
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 13 LBesG M-V bzw. E 13 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten

Die im Jahre 1456 gegründete Universität Greifswald gehört zu den ältesten Universitäten im Ostseeraum. Über die Jahrhunderte hinweg hat sie ihren Ruf als Stätte international wirksamer Forschung und hochwertiger Lehre erworben, bewahrt und ausgebaut. Ihre Forschungsstärke bezieht die Universität vor allem aus der intensiven interdisziplinären Zusammenarbeit von fünf Fakultäten einschließlich der Universitätsmedizin und engen Kooperationen mit regionalen, nationalen und internationalen Forschungspartnerinnen und -partnern.
An der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald sind vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen drei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Es werden Aufgaben überwiegend in der Lehre (14 LVS) übertragen
        • Abhalten vorlesungsbegleitender Kolloquien im Pflichtbereich und in den besonderen Rechtsgebieten
        • Veranstaltungen zur Verbesserung der Fähigkeiten des Schreibens von Klausuren und wissenschaftlichen Arbeiten (u. a. Klausuren, Haus- und Seminararbeiten)
        • Ergänzungen der Examensvorbereitung und der Schwerpunktbereiche
        • Prüfungsaufsicht und -beisitz
        • Klausuraufsichten und -korrekturen
    • Es wird erwartet, dass Sie den Studierenden über die Pflichtveranstaltungen hinaus besonders in den vorgerückten Semestern ein zusätzliches Angebot an methodisch fundierten vorlesungsbegleitenden Kolloquien dauerhaft gewährleisten
    • Im Bedarfsfall wird auch ein auf das Schwerpunktbereichsstudium bezogenes oder fachgebietsübergreifendes Kolloquiumsangebot erwartet
    • Es ist je eine Stelle im Bereich Privatrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht zu besetzen

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Vorausgesetzt wird der Abschluss der Ersten juristischen Prüfung mindestens mit "vollbefriedigend" oder ein vergleichbarer juristischer Masterabschluss mit mindestens der Note "gut". Zudem wird eine mit mindestens "cum laude" bzw. "gut" abgeschlossene juristische Promotion erwartet.

    Voraussetzung für die Übertragung des Dienstpostens ist die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung des Wissenschaftlichen Dienstes. Bei nicht vorliegender Laufbahnbefähigung kommt auch die Anerkennung einer mindestens mit "vollbefriedigend" abgeschlossenen Ersten juristischen Prüfung sowie eine juristische Promotion in Verbindung mit einer geeigneten hauptberuflichen Tätigkeit von mindestens drei Jahren in Betracht. Details sind in § 14 Absatz 4 Landesbeamtengesetz Mecklenburg-Vorpommern sowie § 12 Allgemeine Laufbahnverordnung Mecklenburg-Vorpommern geregelt.

    Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten, die bei der Auswahlentscheidung maßgeblich berücksichtigt werden, sind:

    • Zweites juristisches Staatsexamen
  • Das bieten wir Ihnen

    • Angebote zur Gesundheitsförderung im Rahmen der „Gesunden Universität“
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Besuchen Sie auch gern die Universität Greifswald.

  • Ansprechperson(en)

    Frau Meike Opitz
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 03834 420 1351
    E-Mail: meike.opitz@uni-greifswald.de

    Herr Prof. Dr. Volker Beckmann
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03834 420 2180
    E-Mail: rsw-deka@uni-greifswald.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)