Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Planung und Projektentwicklung, Förderung, Natura 2000

Schaalsee
Kiekbuschwiesen, © Bettina Gebhard
Einsatz­dienststelle(n)

Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe
Wittenburger Chaussee 13
19246 Zarrentin am Schaalsee
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
12.08.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.10.2025
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Das Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe ist Verwaltung und gleichzeitig zuständige untere Naturschutzbehörde für das UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee sowie für den mecklenburgischen Teil des länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe.
Hauptaufgabe ist der Vollzug des Naturschutzrechtes. Das Amt ist in den Grenzen der beiden UNESCO-Biosphärenreservate für die Einhaltung des Gesetzes des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Ausführung des Bundesnaturschutzgesetzes verantwortlich.
Da die Biosphärenreservate durch die UNESCO international anerkannte Schutzgebiete sind, gehen die Aufgaben jedoch über die Wahrnehmung der hoheitlichen Aufgaben hinaus, wie Regionalentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Besucherlenkung und der Arten- und Biotopschutz.

  • Ihre Aufgaben

    • Umsetzung der Natura 2000 Verpflichtungen des Landes
    • Zustandsüberwachung der Natura 2000 Gebiete
    • konzeptionelle Steuerung inklusive der Projektinitiierung von Maßnahmen zur Sicherung der NATURA 2000-Gebiete
    • Fertigung der Jahresberichte und Regionalkonzepte im Zusammenhang mit Natura 2000
    • Datenpflege und -bereithaltung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung für den Dienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemaliger gehobener Dienst) technischer Dienst durch ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelor der Fachrichtung Ökologie, Biologie, Landschaftsplanung, Naturschutz, Landschaftsökologie oder vergleichbarer aufgabenbezogener Fachrichtung
    • mehrjährige Berufserfahrungen in agrarischen oder umweltbezogenen Bereichen
    • fundierte Artenkenntnisse
    • fundierte Kenntnisse ökologischer Zusammenhänge
    • eigenverantworliches und selbständiges Arbeiten, praxisbezogenes, analytisches und flexibles Denken, Organisationsvermögen, Verantwortungsbewusstsein, Kooperationsfähigkeit, Kreativität
    • sicherer Umgang mit MS-Office
    • Kenntnisse in Profil CS bzw. anderen vergleichbaren Datenbanken
    • sicherer Umgang mit ArcGIS oder internetbasierten Geoinformationssystemen
    • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    • ausgeprägte Konfliktfähigkeit, Argumentationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick, psychische Belastbarkeit
    • Flexibilität (auch hinsichtlich der Arbeitszeit, Wahrnehmung von Abendveranstaltungen)
    • Führerschein Pkw
    • körperliche Belastbarkeit (Vor-Ort-Termine bzw. Bestandsaufnahmen, Bewegung im unwegsamen Gelände)
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist bestrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. von dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Datenschutzhinweise

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Jan Pagels
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 038851 30217
    E-Mail: j.pagels@bra-schelb.mvnet.de
    Behörde: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

    Frau Bettina Gebhard
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 038851 30222
    E-Mail: b.gebhard@bra-schelb.mvnet.de
    Behörde: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)