Offene Stelle

Referatsleiterin bzw. Referatsleiter (w/m/d) Antidiskriminierungsstelle

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Puschkinstraße 19-21
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
12.08.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 15 LBesG M-V bzw. E 14 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat es sich zum Ziel gemacht, das Politikfeld Antidiskriminierung zu stärken. Zu diesem Zweck soll beim Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz eine Antidiskriminierungsstelle eingerichtet werden.
Gleichzeitig soll die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber den Staatssekretär als Persönlicher Referent unterstützen. Die Mitarbeit im Stab soll die erforderliche Netzwerkarbeit erleichtern und notwendige Einblicke in Querschnittsbereiche ermöglichen, die für die Errichtung einer Landesstelle unerlässlich sind.

  • Ihre Aufgaben

    • Leitung des Aufbaustabes der Landesantidiskriminierungsstelle M-V
    • Erstellen eines Landesantidiskriminierungsgesetzes auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes
    • Aufbau einer Antidiskriminierungsstelle des Landes und Schaffung von Antidiskriminierungsstrukturen in Mecklenburg-Vorpommern
    • Planung und Steuerung der Aufgaben im Staatssekretärsbereich
    • Koordinierung der Terminplanung einschließlich Vor- und Nachbereitung der Termine sowie inhaltliche Abstimmung mit den Abteilungen und Dritten
    • Vor- und Nachbereitung der Staatssekretärsrunden und Lenkungsausschüsse
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung zum Richteramt (Volljurist)
    • Kenntnisse des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes sowie weiterer das Themenfeld betreffender Richtlinien und Gesetze
    • Interesse für Netzwerkarbeit und Projektmanagement
    • Erfahrungen im konzeptionellen Arbeiten, umfassende Kenntnisse zu Verfahrens- bzw. Verwaltungsabläufen und Organisationsstrukturen
    • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick und sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
    • Fähigkeit, unter sehr großer zeitlicher und quantitativer Belastung strukturiert zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen oder vorzubereiten sowie Vorgänge sachgerecht zu delegieren
    • Überdurchschnittliche fachliche Leistungen, schnelle Auffassungsgabe, Kommunikations-, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, hohe Motivation, sicheres Auftreten
    • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen
    • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden.

    Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V).

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Schütz
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 13102

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)