Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Antidiskriminierungsstelle

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern
Puschkinstraße 19-21
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
12.08.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2023
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 11 LBesG M-V bzw. E 11 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern hat es sich zum Ziel gemacht, das Politikfeld Antidiskriminierung zu
stärken. Zu diesem Zweck soll beim Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz eine
Antidiskriminierungsstelle eingerichtet werden.

  • Ihre Aufgaben

    • Vorbereitung und Koordinierung der Gründung und Durchführung der Sitzungen des Netzwerkes gegen Diskriminierung (Umsetzung der Offensive für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft)
    • Mitarbeit bei der Erarbeitung des Ausführungsgesetzes zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz
    • Haushaltsverantwortung für die Finanzierung qualifizierter Strukturen zur Antidiskriminierungsberatung
    • Beantwortung von Anfragen Betroffener, Verweisberatung
    • Bearbeitung von Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung für Diskriminierungserfahrungen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Beamte mit Laufbahnbefähigung für Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt
    • andere Bewerberinnen bzw. Bewerber mit Fachhochschuldiplom/Bachelorabschuss einer (Fach-)Hochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften oder Sozialwissenschaften oder im Rahmen eines Aufstiegs oder einer Qualifizierungsfortbildung (Verwaltungsfachwirt, A II-Lehrgang) erlangter Befähigung für den Einsatz in der Laufbahngruppe 2. 1. Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes
    • Kenntnisse der antidiskriminierungsrechtlichen Grundlagen (AGG und Europarecht) sowie Kenntnisse der Hilfe- und Beratungslandschaft in M-V
    • Kenntnisse auf dem Gebiet des Allgemeinen Verwaltungsrechts und in Haushaltsangelegenheiten
    • Fähigkeit zum selbstständigen, systematischen und gründlichen Arbeiten
    • sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Datenschutzhinweise

    Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden.

    Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit § 4 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V).

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Schütz
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 038558813102

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)