Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) Koordination Digitaler Wandel

Drei Männer und zwei Frauen arbeiten konzentriert gemeinsam an einem Thema. Eine der Frauen blickt freundlich in die Kamera.
© jackfrog / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern
Alexandrinenstraße 1
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
16.10.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer der Umsetzung des Projektes „Steuerung und Lenkung Digitaler Innovationsraum Mecklenburg-Vorpommern", längstens jedoch bis zum 30. Juni 2028.
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern verfolgt die Vision, Mecklenburg-Vorpommern als Land zum Leben und Arbeiten für innovative und kreative Unternehmen mit Zielmärkten im deutschsprachigen Raum sowie im Ostseeraum mit internationalen Kooperationen zu entwickeln. Dafür wurde der Digitale Innovationsraum Mecklenburg-Vorpommern ins Leben gerufen, der dazu beitragen soll, den Zugang zum Erwerb von digitalen Kompetenzen zu verbessern und den Ausbau nachhaltiger digitaler Transformationsprozesse in Mecklenburg-Vorpommern, insbesondere in den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstützen.

Wenn Sie das Land M-V bei den anstehenden Aufgaben des digitalen Wandels in M-V unterstützen möchten, zögern Sie nicht und bewerben Sie sich!

  • Ihre Aufgaben

    Als Koordinatorin bzw. Koordinator in der Stabstelle Digitaler Wandel erarbeiten und begleiten Sie Themen des Digitalen Wandels in Mecklenburg-Vorpommern. 

    Dazu gehört u. a. 

    • die Konzeption, Begleitung und Evaluierung des Digitalisierungsindexes des Landes MV im Rahmen des Projektes Digitaler Innovationsraum MV im Rahmen des Jahresberichtes "Digitaler Wandel in Mecklenburg-Vorpommern"
    • die Erarbeitung und inhaltliche Bearbeitung von Fachbeiträgen, Fachanalysen und Fachkommentaren für die verschiedenen Kommunikationskanäle und Stakeholder sowie Begleitgremien
    • die Teilnahme an Bund-Länder-Arbeitsgruppen, Ausschusssitzungen auf Landes- und Bundesebene sowie EU-Ebene
    • die Durchführung von Beratungs- und Informationsgesprächen im Rahmen der Entwicklung digitaler Ideen und Projekte

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Fachliche Anforderungen

    • ein auf Masterniveau abgeschlossenes und aufgabenorientiertes Hochschulstudium, vorzugsweise in den Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftspädagogik oder Wirtschaftskommunikation,  alternativ in einer anderen Fachrichtung in Verbindung mit mehrjährigen praktischen Erfahrungen im Aufgabengebiet 
    • gute Kenntnisse im Bereich Digitaler Wandel

    Persönliche Anforderungen

    • strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie ein vertieftes organisatorisches Geschick
    • ausgeprägte Sozialkompetenz, insbesondere Team- und Kooperationsfähigkeit
    • überdurchschnittliche mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
    • hohes Maß an Flexibilität und Belastbarkeit
    • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen (Fahrerlaubnis Klasse B wünschenswert)

    Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen in den Bereichen Projektmanagement und Koordination sowie mit agilen Arbeitsmethoden und mobilem Arbeiten. Idealerweise verfügen Sie erste Führungserfahrungen sowie über gute Englischkenntnisse.

  • Das bieten wir Ihnen

    • bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L
    • die Möglichkeit, von zu Hause bzw. mobil zu arbeiten
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnis mit Angabe der Abschlussnote, aktuelle Arbeitszeugnisse) ausschließlich im PDF-Format. Bewerbungen, die nicht die vollständigen Unterlagen enthalten, können leider nicht berücksichtigt werden.

    Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit
    mit einem deutschen Abschluss. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für
    ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Susann Lange
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 / 588-12132
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

    Frau Mareike Donath
    Ansprechperson für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 0385 / 588-12280
    Behörde: Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)