Offene Stelle

Sektionsgehilfin bzw. Sektionsgehilfe (w/m/d) bzw. Biologielaborantin bzw. Biologielaborant (w/m/d)

Sektion
Tätigkeit im Sektionsraum, © LALLF M-V
Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Thierfelderstraße 18
18059 Rostock
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
14.08.2022
Arbeitsbeginn ab
01.01.2023
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe

Ihr Arbeitsplatz befindet sich am Standort Rostock des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei. Die Aufgabe ist im Dez. "Pathologie/Bakteriologie" der Abt. Tierseuchendiagnostik angesiedelt. In den Laboren der Abteilung finden pathologische, molekularbiologische, serologische, bakteriologische, parasitologische und virologische Untersuchungen von Tierkörpern sowie Organen, Abortmaterialien, Blut, Milch, Kot, Sekreten u.a. zur Diagnostik anzeigepflichtiger Tierseuchen, meldepflichtiger Tierkrankheiten, Zoonosen, differentialdiagnostisch bedeutsamer Erkrankungen bzw. deren Erreger nach internationalen Normen und Standards statt. Hier finden Sie beste Arbeitsbedingungen und eine Ausstattung mit modernsten Geräten. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit.

  • Ihre Aufgaben

    Der Einsatz erfolgt hauptsächlich im Sektionsraum, teilweise auch als Laborantin bzw. Laborant sowohl in den pathologischen als auch parasitologischen bzw. bakteriologischen Laboren.

     Tätigkeiten im Sektionsraum:

    • Annahme der Tierkörper
    • Sektionsvorbereitung, Durchführung einfacher Präparationen an Organen
    • Probenentnahme und Weiterleitung von Teilproben an andere Labore
    • Dokumentation, einfache Fotografie
    • Arbeiten am PC
    • Asservierung von Proben
    • Reinigung, Desinfektion, Ver- und Entsorgung

     Laborantentätigkeiten in der Tierseuchendiagnostik:

    • Probenvorbereitung
    • Mitarbeit bei der Durchführung verschiedener Untersuchungsmethoden sowohl in der Pathologie, Parasitologie als auch in der Bakteriologie
    • Registrierung und Identitätskontrolle von Proben
    • Datenerfassung mittels PC
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Vorzugsweise sollte ein Berufsabschluss als Biologielaborantin bzw. Biologielaborant oder eine vergleichbare Ausbildung vorliegen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass Bewerberinnen bzw. Bewerber mit einem für diese Tätigkeit förderlichen Beruf (Fleischerin bzw. Fleischer, Jägerin bzw. Jäger) ihre Bewerbung vorlegen.
    • Aufgrund der auszuübenden Tätigkeiten, die ein Heben und Bewegen von teilweise schweren Tierkörpern (Rinder, Schweine, usw.), Tierkörperteilen und Abfallcontainern erfordert, ist eine der Art der Tätigkeit entsprechende körperliche Konstitution unbedingt erforderlich
    • Unempfindlichkeit gegenüber Desinfektionsmittel und üblen Gerüchen
    • Zuverlässigkeit, Entscheidungsfähigkeit
    • Grundkenntnisse in der Anatomie
    • Anwendung von Computerprogrammen
    • sicherer Umgang mit Dritten
    • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit
    •  Teilnahme am Wochenend- und Feiertagsdienst
    • sichere Deutschkenntnisse
  • Das bieten wir Ihnen

    • Die Vergütung erfolgt je nach Verwendungsbreite in der E 3 bis E 5 TV-L.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.


    Die Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (geschlechtsneutral).

    Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist betrebt, in Bereichen, in denen ein Geschlecht aufgrund struktureller Benachteiligungen unterrepräsentiert ist, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechts zu erhöhen. Entsprechend Qualifizierte werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/von dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Datenschutzhinweise

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechperson(en)

    Herr Dr. Sascha Gerst
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-211

    Frau Marita Lange
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0381/4035-120

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)