Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) EFRE-Fondsverwaltung/-steuerung/-bescheinigung

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
19.08.2022
Arbeitsbeginn ab
01.09.2022
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 LBesG M-V bzw. E 14 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten

Im Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Mecklenburg-Vorpommern ist im Referat "EFRE-Fondsverwaltung/-steuerung/-bescheinigung" zum 01.09.2022 die Stelle einer zugeordneten Referentin bzw. eines zugeordneten Referenten unbefristet zu besetzen.
Das Referat EFRE-Fondsverwaltung/-steuerung/-bescheinigung ist zuständig für die Umsetzung von Programmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert werden. Sie plant, koordiniert und steuert den Mitteleinsatz und überwacht die Umsetzung der mit EFRE-Mitteln finanzierten Fördermaßnahmen. Die Stelleninhaberin bzw. den Stelleninhaber erwartet eine vielseitige Aufgabe, mit der ein Einblick in die verschiedenen Einsatzbereiche des EFRE verbunden ist.

  • Ihre Aufgaben

    • Konzipierung und Umsetzung des Monitoringsystems, Begleitung von Evaluierungen und Berichterstattung gegenüber der Europäischen Kommission im Rahmen der Operationellen Programme des Landes Mecklenburg-Vorpommern für den EFRE und REACT-EU
    • Abstimmungen mit den Organen der EU sowie den relevanten Partnern in Bund und Land sowie Mitarbeit in Bund-Länder-Arbeitsgruppen zu den Themen Monitoring, Evaluierung und Berichterstattung
    • Durchführung von Auswertungen auf Basis der Daten des Monitorings und Erstellung von Berichten zur Umsetzung des EFRE
    • Umsetzung der rechtlichen Vorgaben zu Kommunikation und Sichtbarkeit beim Einsatz der EFRE-Mittel in Mecklenburg-Vorpommern (Publizität, Öffentlichkeitsarbeit)
    • Planung, Steuerung und Überwachung des Einsatzes der EFRE-Mittel, der Kofinanzierungsmittel sowie der Mittel der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) im Landeshaushalt inklusive Vorbereitung von Budgetgesprächen
    • laufende Überwachung der finanziellen Programmumsetzung
    • Steuerung der Entwicklung und Umsetzung von vereinfachten Kostenoptionen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • wissenschaftlicher Hochschulabschluss
    • mehrjährige einschlägige berufliche Erfahrung, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Umsetzung von Förderprogrammen auf Bundes-, Landes- oder EU-Ebene
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Strukturfondsförderung der EU
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Planung, Steuerung und Überwachung von Haushaltsmitteln
    • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte in Wort und Schrift präzise und verständlich darzustellen
    • sicherer und gewandter Umgang mit MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)

    Wünschenswert sind:

    • gute Englischkenntnisse

    Die Tätigkeit erfordert darüber hinaus eine selbständige, gründliche und schnelle Arbeitsweise sowie eine hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft. Neben dem analytisch-konzeptionellen Arbeiten werden ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Verhandlungsgeschick sowie eine ausgeprägte Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit erwartet.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
    • die Möglichkeit zur Verbeamtung, sofern die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind
    • die Möglichkeit, auch von zu Hause zu arbeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bei Vorliegen der beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt oder die Fortführung des Beamtenverhältnisses mit einer Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG M-V möglich.

    Datenschutzhinweise

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von längstens drei Jahren werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Frau Katrin Worschech
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/588-5113
    E-Mail: k.worschech@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V

    Herr Tobias Stender
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/588-5350
    E-Mail: t.stender@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)