Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Luftbildauswertung

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern (LPBK M-V)
Graf-Yorck-Straße 6
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
30.09.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2025
Arbeitszeit
Vollzeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Das LPBK M-V übernimmt mit seinen rund 350 Beschäftigten insbesondere Serviceaufgaben für die Landespolizei, für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Digitalfunk sowie Aufgaben des Brand- und Katastrophenschutzes und des Munitionsbergungsdienstes. Die Hauptaufgaben des Munitionsbergungsdienstes bestehen in der Gefahrenerkundung sowie in der Abwehr der von aufgefundenen Kampfmitteln ausgehenden Gefahren. Des Weiteren erfolgt hier auch die präzise Luftbildauswertung und die Führung der Belastungskarten sowie entsprechende Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

  • Ihre Aufgaben

    • Auswahl, Aufbereitung und Georeferenzierung von Kriegsluftbildern in geografischen Informationssystemen und deren Auswertung (Single- bzw. Blockauswertung von digitalen Luftbildern mittels der Software ArcGIS und ERDAS Imagine und Kartierung gewonnener Ergebnisse)
    • Mosaikierung von Luftbildern
    • Geodatenmanagement, z. B. Erstellen, Verwalten und Editieren von relationalen Datenbankmodellen
    • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Kampfmittelkatasters
    • Führen des Kampfmittelkatasters
    • schriftliche einzelfallbezogene Erarbeitung von Stellungnahmen zu Anfragen zur Kampfmittelbelastung
    • Beurteilung von Gefahrenpotentialen unter selbstständiger und eigenverantwortlicher Heranziehung gesetzlicher Regelungen und geophysikalischem Verfahrenswissen (Zuarbeit zu Räumstrategien und Beratung der Truppführer zu weitergehenden Maßnahmen für die praktische Umsetzung)
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Geowissenschaften, Geoinformatik, Vermessungswesen oder eine vergleichbare Qualifikation
    • sehr gutes räumliches, stereoskopisches Sehen und Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit
    • Kenntnisse gängiger geografischer Informationssysteme (ArcGIS, QGIS u. ä.) und landesüblicher Lagebezugssysteme sowie geografischer Datensätze
    • Kenntnisse im Bereich Photogrammetrie, Luftbildfernerkundung und aktueller photogrammetrischer Auswertesoftware
    • Grundkenntnisse über relationale Datenbanksysteme (insbesondere PostgreSQL) und (geo-) statistische Kenntnisse der Datenauswertung
    • sichere Beherrschung moderner Kommunikationstechnik sowie gängiger Bürosoftware, z. B. Microsoft Office (Word, Excel, PowerPoint)
    • Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit und Eigeninitiative sowie eine hohe Arbeitsqualität und Belastbarkeit
    • wünschenswert ist die Fahrerlaubnis der Klasse B
    • Bereitschaft zur fachspezifischen Fortbildung
  • Das bieten wir Ihnen

    • Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TV-L bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen
    • Jahressonderzahlung
    • Dienstsport
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Es wird darauf hingewiesen, dass bei Einstellungsabsicht ein Auszug aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gemäß § 30 Absatz 5 Bundeszentralregistergesetz zur Vorlage bei einer Behörde abgefordert wird.

    Der Nachweis über die geforderten Qualifikationen ist der Bewerbung in Kopie beizufügen, da anderenfalls die Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Für mehr Informationen zum LPBK M-V klicken Sie bitte hier: https://www.polizei.mvnet.de/Polizei/LPBK-MV/

    Nähere Informationen zum Munitionsbergungsdienst erhalten Sie hier: http://www.brand-kats-mv.de/Munitionsbergung/

  • Ansprechperson(en)

    Frau Christa Biesalski
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung/zum Auswahlverfahren

    Tel.: 0385 2070-2105
    Behörde: LPBK M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)