Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Vermessung

Eine Frau mit weißem Schutzhelm und gelber Warnschutzweste steht auf einer Baustelle. Im Hintergrund befinden sich unter anderem Stahlträger. In der Hand hält sie eine Bauzeichnung.
© Kzenon / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern, Dienststelle Ueckermünde
Kastanienallee 13
17373 Ueckermünde
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
30.09.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet zur Vertretung während Mutterschutz / Elternzeit bis zum 30.09.2023
Arbeitszeit
Teilzeit, 20 Stunden/ Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 LBesG M-V bzw. E 12 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchten in der schönsten Urlaubsregion Deutschlands leben und arbeiten? Sie interessieren sich für das Thema Flurneuordnung und möchten unsere derzeit 230 Teamplayer umfassende Behörde im Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt in Mecklenburg-Vorpommern verstärken und voran bringen?

Dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich!

Werden Sie Teil unseres Teams in der Abteilung Integrierte ländliche Entwicklung und führen Sie Verfahren zur Feststellung und Neuordnung der Eigentums- und Rechtsverhältnisse an ländlichen Grundstücken durch. Nehmen Sie hoheitliche Vermessungsaufgaben wahr.

Sichern Sie sich Ihre berufliche Perspektive im Land Mecklenburg-Vorpommern!

  • Ihre Aufgaben

    • Sie erarbeiten vermessungstechnische Grundlagen zur Erstellung des Bodenordnungsplanes und leiten die vermessungstechnischen Mitarbeiter an
    • Sie verantworten die Ausführung der vermessungstechnischen Ingenieurarbeiten in den Verfahren nach dem  FlurbG und dem LwAnpG im Innen-und Außendienst 
    • Sie beurkunden die notwendigen Grenztermine mit den Eigentümern der an die Verfahrensgebietsgrenzen anliegenden Flurstücke und fertigen die Grenzniederschriften als Verwaltungsakt an
    • Sie führen die Fortführungsvermessungen des Liegenschaftskatasters in Verfahren nach den §§ 54 und 64 LwAnpG sowie § 103 FlurbG durch
    • Sie prüfen die von den Behörden des amtlichen Geoinformations- und Vermessungswesens bereitgestellten Unterlagen auf Widersprüche zur Vorbereitung der örtlichen Vermessungsarbeiten
    • Sie stellen den digitalen Datenfluss von den Speichern der Vermessungsinstrumente zur Weiterverarbeitung der Vermessungsdaten der topografischen Aufnahme von Feld- und Ortslage, der Aufmessung der neuen abgemarkten Grenzen in der Ortslage sicher
    • Sie erstellen die analogen Vermessungsschriften und die digitalen Austauschdateien zur Berichtigung des Liegenschaftskatasters
    • Sie werden als Multiplikator im Rahmen des Betriebs und der Weiterentwicklung des LEFIS  zur durchgängigen Bearbeitung von Flurneuordnungs-und bereinigungsverfahren eingesetzt
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Vermessungswesen oder Geoinformatik oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Technischer Dienst im Vermessungswesen
    • nachgewiesene Berufserfahrungen - Nachweis durch ein Arbeitszeugnis
    • Führerschein Klasse B und Fahrpraxis
    • nachgewiesenes deutsches Sprachniveau durch Zertifikat mindestens C1 
    • Bereitschaft zu Dienstreisen/ Außendienst und uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit
  • Das bieten wir Ihnen

    • Patenschaft zum ersten Ankommen
    • 6 Monate planvolle Einarbeitung
    • ortsunabhängiges Arbeiten nach der Einarbeitung und entsprechend den Erfordernissen des Aufgabengebietes
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, deren Erstellung kurzfristig zu veranlassen und sie zeitnah nachzureichen.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. von dem erfolgreichen Bewerber wird nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Jan Garbers
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 03831/ 696 - 3999
    E-Mail: J.Garbers@staluvp.mv-regierung.de

    Frau Stefanie Klaus
    Ansprechperson für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 03831/ 696 - 1001
    E-Mail: S.Klaus@staluvp.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)