Offene Stelle

Ausbilderin bzw. Ausbilder an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz M-V

Übung
Einsatzübung Decontamination, © Beschäftigter LSBK
Einsatz­dienststelle(n)

Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern
Strandstraße 12
17213 Malchow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
30.04.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 9 m bzw. E 9 TV-L
Ansprech­partner/in

An der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz (LSBK) M-V mit Sitz in Malchow ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein nach Entgeltgruppe 9, Fallgruppe 3 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) bzw. nach Besoldungsgruppe A 9 (Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt) bewerteter Dienstposten als

Ausbilderin bzw. Ausbilder

unbefristet zu besetzen.

Die LSBK ist eine Einrichtung des Ministeriums für Inneres und Europa M-V und hat die Aufgabe, Führungskräfte und Spezialisten der öffentlichen Feuerwehren des Landes aus- und fortzubilden. Daneben obliegt ihr u.a. die Aus- und Fortbildung für besondere Aufgaben und Aufgabenträger im Brand- und Katastrophenschutz.

  • Ihre Aufgaben

    • Erarbeitung, Vorbereitung und Durchführung von vorwiegend praktischen Unterrichtseinheiten in Lehrgängen des Brand- und Katastrophenschutzes
    • Mitwirkung beim Erstellen und Fortschreiben von Ausbildungsunterlagen
    • Zusammenarbeit mit den freiwilligen Feuerwehren, Berufs- und Werkfeuerwehren sowie den Behörden und Hilfeleistungsorganisationen des Katastrophenschutzes
    • Unterstützung bei der Durchführung und Vorbereitung von Veranstaltungen.


  • Das erwarten wir von Ihnen

    • eine für den Feuerwehrdienst geeignete abgeschlossene Berufsausbildung
    • Führungsausbildung für den Feuerwehreinsatzdienst entweder als Gruppenführer einer Berufsfeuerwehr (B3) oder als Zugführer einer freiwilligen Feuerwehr und Ausbilder in der Feuerwehr gemäß FwDV2
    • Fahrerlaubnis der Klasse B
    • pädagogisches Geschick und Freude am Lehren und Lernen
    • die Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
    • Teamfähigkeit
    • die Bereitschaft zur eigenen Fortbildung
    • die Bereitschaft zu gelegentlichem Dienst am Wochenende
    • gute Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik sowie der modernen Medientechnik

    Erwünscht sind:

    • Erfahrungen als Ausbilder in der Feuerwehr oder anderen Gefahrenabwehrorganisationen
    • die Feuerwehrdiensttauglichkeit (G 26.3)
    • Fahrerlaubnis der Klasse C.

    Bewerber*innen in einem bestehenden Beamtenverhältnis in einem Amt bis zur Besoldungsgruppe A 9 (LG 1, 2. EA) bei einem anderen Dienstherrn sollen durch Versetzung in den Landesdienst M-V übernommen werden.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 9 bzw. Entgelt der Entgeltgruppe 9 TV-L
    • Im Arbeitnehmerverhältnis wird neben der oben genannten Vergütung eine Zulage gezahlt.
    • Die Beamtinnen und Beamten der Fachrichtung Feuerwehrdienst der LSBK erhalten freie Heilfürsorge und sind bezüglich der Regelungen über die Altersgrenze den Beamtinnen und Beamten der Berufsfeuerwehren des Landes M-V gleichgestellt.
    • Sofern die persönlichen Voraussetzungen - insbesondere die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Feuerwehrdienstes (vormals mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) - vorliegen, ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis beabsichtigt.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre Bewerbung sollte mindestens Ihren Lebenslauf, das Abschlusszeugnis der Berufsausbildung und einen Nachweis über die geforderten Lehrgänge sowie eine Kopie des Führerscheins als Nachweis über die Fahrerlaubnisklassen beinhalten.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Hartmann
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung / Bewerbungsverfahren

    Tel.: 0385 588 2137
    E-Mail: personalreferat@im.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Inneres und Europa M-V

    Herr Schuldt
    Ansprechpartner/in für Fragen zum Aufgabengebiet

    Tel.: 039932/865-12
    E-Mail: j.schuldt@lsbk.mv-regierung.de
    Behörde: Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)