Offene Stelle

Fach- und Unterrichtsberaterin bzw. Fach- und Unterrichtsberater (w/m/d) Mathematik, Sek. I und II

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern
Schmiedestraße 8
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
10.10.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 13 LBesG M-V bzw. E 13 TV-L
Übersicht der Verdienst­möglichkeiten
Ansprech­person(en)

Das Institut für Qualitätsentwicklung nimmt als Bestandteil des Ministeriums für Bildung und Kindertagesförderung die Aufgaben im Bereich der qualitativen Weiterentwicklung von Schule wahr.
Dazu zählen insbesondere die Organisation und Durchführung der Ausbildung in der zweiten Phase, die Fort- und Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer, die Erstellung der Zentralen Prüfungen, die Planung, Organisation und Durchführung von Vorhaben und Projekten der Unterrichtsforschung, die wissenschaftliche Begleitung von Schulversuchen, sowie die Durchführung der externen Evaluation von Schulen.

  • Ihre Aufgaben

    Die Beratung ist ein Unterstützungsangebot für Schulen, Kollegien und Lehrkräfte im Sinne einer Prozessbegleitung, mit dem Ziel der Entwicklung der Schul- und Unterrichtsqualität.

    • Beratung und Unterstützung zu kompetenzorientiertem Unterricht auf der Basis der Bildungsstandards
    • Beratung und Unterstützung bei der Auswertung der Ergebnisse von Evaluationen, Vergleichsarbeiten und Prüfungen mit Bezug zum Mathematikunterricht
    • Ermittlung von Unterstützungsbedarfen für Lehrkräfte und Schulen
    • Unterstützung der Lehrkräfte, der Schulen und der Schulaufsicht bei der Gestaltung und Umsetzung von Fach- und Unterrichtsentwicklungsmaßnahmen im Fach Mathematik
    • Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Formen kollegialer Zusammenarbeit, insbesondere im Rahmen der Fachkonferenzarbeit Mathematik und Naturwissenschaften

    Mit der Stelle geht eine Teilabordnung von ca. 5 Unterrichtsstunden an eine Schule einher. Der Dienstort kann Schwerin, Rostock, Greifswald oder Neubrandenburg sein.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung für ein Lehramt an Gymnasien, ausgewiesen durch die Erste und Zweite Staatsprüfung oder nach dem Recht der DDR erworbene Lehrbefähigung für ein Lehramt bzw. eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation (als gleichwertig werden insbesondere die Qualifikationen gemäß KMK-Beschluss "Gegenseitige Anerkennung von Lehramtsprüfungen und Lehramtsbefähigungen" vom 22.10.1999 in der jeweils gültigen Fassung angesehen)
    • mehrjährige Lehrtätigkeit in mindestens zwei Fächern (u.a. Mathematik)
    • Erfahrungen in der Arbeit an Gymnasien oder Gesamtschulen (Sek I und II)
    • fachdidaktische, -methodische und digitale Kompetenzen
    • Beratungskompetenz und Erfahrungen in der Erwachsenenqualifizierung sind wünschenswert
    • Mobilität
    • Teamfähigkeit
    Es wird erwartet, dass Bewerberinnen und Bewerber bereit sind, ihre fachliche Qualifikation ständig fortzuführen und zu vertiefen. Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sollten in ihrem Bewerbungsschreiben darlegen, welche Kompetenzen sie in ihrer bisherigen Tätigkeit erworben und erfolgreich angewendet haben.
  • Das bieten wir Ihnen

    • Bei Vorliegen der tarif- bzw. beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. die Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 13 LBesG M-V möglich
    • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
    • Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
    • Weiterbildungsmöglichkeiten, insbesondere durch die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Die Landesregierung ist bestrebt, den Anteil der Frauen in allen Teilen der Landesverwaltung, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX, werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Sofern mit dem Bewerbungsschreiben die Einsicht in die Personalakte gestattet wird, kann auf das Beifügen von Zeugnissen/ Beurteilungen o. ä. verzichtet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Darüber hinaus bietet Ihnen das Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit, Ihre personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren in unseren Bewerbungspool aufzunehmen. Dies gibt uns die Möglichkeit, Sie proaktiv auf weitere attraktive Stellen in unserem Hause aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck verarbeiten und nutzen wir Ihre Daten für eine Dauer von bis zu zwei Jahren. Sollten Sie Interesse an unserem Bewerberpool haben, teilen Sie uns bitte schriftlich Ihren Wunsch zur Aufnahme mit.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Ministerium/Datenschutzhinweise

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Ansprechperson(en)

    Herr Schön
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 588 17812
    E-Mail: h.schoen@iq.bm.mv-regierung.de

    Herr Bunke
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 17146
    E-Mail: e.bunke@bm.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)