Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Personendosimetrie

Zwei Männer sitzen sich gegenüber. Ein Mann erklärt dem anderen einen Sachverhalt.
© Sergey Nivens / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Landesanstalt für Personendosimetrie und Strahlenschutzausbildung M-V
Köpenicker Straße 325, Haus 41
12555 Berlin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
16.10.2022
Arbeitsbeginn ab
01.01.2023
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
Ansprech­person(en)

Die Landesanstalt für Personendosimetrie und Strahlenschutzausbildung Mecklenburg-Vorpommern (LPS M-V) ist ein erwerbswirtschaftlich ausgerichteter Landesbetrieb, der dem Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt M-V untersteht. Die amtliche Personendosis-Messstelle überwacht das strahlenexponierte Personal von ca. 3.000 Kunden. Dabei werden monatlich ca. 40.000 Dosimeter ausgewertet. Die Personendosis-Messstelle ist ein nach DIN EN ISO 17025:2018 akkreditiertes Prüflabor. Die Datenerfassung sowie die Be- und Verarbeitung der Dosimeter erfolgt mit selbst entwickelter Software und ist trotz Automatisierung mit einem hohen Anteil an manuellen Tätigkeiten verbunden.
Dabei stellen die Kunden im Umgang mit dem Thema Radon neue Herausforderungen an die LPS.

  • Ihre Aufgaben

    • wissenschaftliche und technische Leitung der Verfahren zur Überwachung bei Radonexpositionen und die Weiterentwicklung dieser für spezielle Anwendungen sowie der Softwareanwendung in diesem Bereich
    • Mitarbeit bei der Applikationsentwicklung für die OSL- und TLD-Dosimetrie incl. Softwareanpassung sowie der Betreuung von Zulassungsverfahren
    • Kundenbetreuung vor Ort bzw. in der LPS, einschließlich der Durchführung von Mess-Kampagnen
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss beendetes Hochschulstudium der Physik oder Chemie
    • sicherer Umgang mit Messtechnik
    • Programmierkenntnisse zur Optimierung der von der LPS entwickelten Software bzw. von Softwareprozessen in Zusammenarbeit mit der IT der LPS erwünscht
    • Teamfähigkeit, Kreativität sowie Belastbarkeit
    • Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem sehr kollegialen Team
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Von der erfolgreichen Bewerberin bzw. dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, deren Erstellung kurzfristig zu veranlassen und sie zeitnah nachzureichen.

    Datenschutzhinweise

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

    Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

    Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite der LPS.

  • Ansprechperson(en)

    Herr Dr. Engelhardt
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung sowie fachliche Fragen

    Tel.: 030 6576-3125
    Behörde: Landesanstalt für Personendosimetrie und Strahlenschutzausbildung M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)