Offene Stelle

Juristin bzw. Jurist in der Abteilung Bildungsplanung und Schulentwicklung

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-v
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
03.04.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet zunächst bis zum 28.08.2019 mit der Option der Verlängerung voraussichtlich bis zum 02.07.2020
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Referentin bzw. eines Referenten in der Abteilung Bildungsplanung und Schulentwicklung, Referat 201 "Schulrecht, Lehrerbeamten- und Tarifrecht, Lehrereinstellung" befristet für die Dauer der Mutterschutzfrist und einer noch zu beantragenden Elternzeit der Stelleninhaberin. Die Stelle ist teilzeitfähig. Der Dienstort ist Schwerin.

  • Ihre Aufgaben
    • Bearbeitung schulrechtlicher Einzelfragen
    • Mitwirkung bei Rechtsetzungsverfahren im Bereich des Schulrechts
    • Juristische Mitwirkung bei schulaufsichtlichen Einzelfällen
  • Das erwarten wir von Ihnen
    • Befähigung zum Richteramt, wobei ein Staatsexamen mit mindestens 6,5 Punkten (befriedigend) abgelegt sein muss.
    • Wünschenswert sind Erfahrungen im Schulrecht und in der öffentlichen Verwaltung,
    • hohe Einsatzbereitschaft, Verhandlungsgeschick und sicheres Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift,
    • Kommunikations-, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie
    • sicherer Umgang mit der Standardsoftware Word, Excel und PowerPoint.
  • Das bieten wir Ihnen
    • Eingruppierung nach E 13 TV-L bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen
    • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bewerbungen können postalisch oder per E-Mail eingereicht werden. E-Mail-Bewerbungen sind mit einem einzelnen pdf-Dokument zu übersenden. Der Anhang darf eine Größe von 10 MB nicht überschreiten.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen.

    Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen. www.bm.regierung-mv.de/datenschutzhinweise

  • Ansprechpartner/in

    Herr Schwarz
    Ansprechpartner/in für zu fachlichen Fragen

    Tel.: 0385 588 7210
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, Referat 201

    Frau Bierer
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 7132
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-v

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)