Offene Stelle

Waffenmechanikerin bzw. Waffenmechaniker (w/m/d)

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz M-V
An den Wadehängen 29
19057 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Bewerbung bis
19.12.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer der Abwesenheit des Stelleninhabers, eine spätere Entfristung ist vorgesehen
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, mind. 35 Stunden wöchentliche Arbeitszeit
Besoldung/ Entgeltgruppe

Das LPBK M-V übernimmt mit seinen rund 400 Beschäftigten insbesondere Sicherstellungsaufgaben für die Landespolizei, für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Digitalfunk sowie Aufgaben des Brand- und Katastrophenschutzes und des Munitionsbergungsdienstes. Sämtliche Ausrüstungs- und Ausstattungsgegenstände der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, wie z. B. Dienstwaffen, Munition und Unterziehschutzwesten, werden durch die Abteilung 5 zentral beschafft. Durch die Zentralwerkstatt erfolgt zudem die regelmäßige Wartung, Kalibrierung, Eichvorbereitung, Instandsetzung, Aussonderung und Verwertung von Führungs- und Einsatzmitteln.

Sie möchten das LPBK M-V hierbei unterstützen? Dann bewerben Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

  • Ihre Aufgaben

    • waffentechnische Untersuchung von Dienstwaffen der Landespolizei M-V
    • Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Waffen, waffentechnischem Gerät, Sonderausstattung sowie Führungs- und Einsatzmitteln der Polizei, wie z. B. Atemschutzmasken, Gehörschützer usw.
    • Anschießen von Handwaffen
    • Mitwirkung bei der Erprobung von Waffen und Gerät
    • Führen der Nachweise über Wartung und Instandsetzung mit SAP
    • Aussonderung und Verwertung von Waffen und waffentechnischem Gerät sowie Munition
    • Befüllen von ortsunabhängigen Druckgasbehältern
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Büchsenmacherin oder Büchsenmacher, Büchsenmachermeisterin oder Büchsenmachermeister, alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Metallbau (Fachrichtung Konstruktionsbau / Feinmechanik) oder Werkzeugbau mit Qualifikation im Bereich Handwaffenbau bzw. -instandsetzung
    • Führerschein der Klasse B
    • sicherer Umgang mit IT-Standardanwendungen (MS Office, Outlook, PowerPoint)
    • Bereitschaft zur Ausbildung als Waffenträger
    • Bereitschaft zur regelmäßigen Aus- und Fortbildung sowie zu mehrtägigen Dienstreisen
    • zwingend erforderlich sind die gesundheitliche Eignung sowie körperliche Belastbarkeit (die ärztliche Untersuchung erfolgt bei Einstellungsabsicht durch den betriebsärztlichen Dienst der Landespolizei M-V)

    Idealerweise bringen Sie weiterhin mit:

    • Gabelstaplerschein
    • Erfahrungen mit SAP
    • Erfahrungen im Schweißen
    • Erfahrungen in der Handwaffenwartung und -instandsetzung
    • Erfahrungen mit Kompressoranlagen
    • Erfahrungen in Werkstattprozessen
    • Erfahrungen in der Materialbewirtschaftung
    • Technisches Verständnis


  • Das bieten wir Ihnen

    • bei Erfüllen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 7 TV-L
    • Jahressonderzahlung
    • Nutzung von dienstlichen Sportangeboten
    • 24. und 31. Dezember zusätzlich frei
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
    • 30 Tage Urlaub
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Wir schätzen Vielfalt in der Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung dieses Auswahlverfahrens verarbeitet; danach werden sie gelöscht.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechperson(en)

    Frau Christa Biesalski
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 / 2070 2105

    Herr Daniel Bobzin
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 / 2070 2760

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)