Offene Stelle

Projektmitarbeiterin bzw. Projektmitarbeiter zur Umsetzung von Projekten gemäß NatSchFöRL M-V

Einsatz­dienststelle(n)

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide
Ziegenhorn 1
19395 Plau am See
Auf Karte anzeigen

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V
Goldberger Straße 12
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
29.03.2019
Arbeitsbeginn ab
01.05.2019
Beschäftigungs­dauer
befristet 31.12.2020
Arbeitszeit
Teilzeit, 20 Wo/Std.
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 10 TV-L
Ansprech­partner/in

Beim Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LUNG M-V) ist zum 01.05.2019 der Dienstposten eines Projektmitarbeiters (m/w/d) zur Umsetzung von Projekten gemäß NatschFöRL M-V
im Dezernat "Naturparke" zu besetzen.
Zu bearbeiten sein werden 4 (Teil-) Projekte, davon 2 Machbarkeitsstudien. Je nachdem mit welchem Erfolg die Studien durchgeführt werden, kann es dazu führen, dass dafür geplante Stunden teilweise entfallen und die Wochenarbeitszeit daraufhin mit einer Frist von 14 Tagen angepasst werden muss.
Bei Vorliegen der förderrechtlichen Voraussetzungen und wenn es der Projektverlauf zulässt, besteht allerdings auch die Möglichkeit einer Erhöhung der wöchentlichen Stundenzahl bis zur Vollzeit und ggfls. einer Verlängerung des Arbeitsverhältnisses über den 31.12.2020 hinaus.


  • Ihre Aufgaben

    Fachliche Abwicklung der Fördervorhaben nach NatSchFöRL M-V im Bereich Moorschutz in den Naturparken "Nossentiner/Schwinzer Heide" und "Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See"

    1. Finanzielle Abwicklung der Fördervorhaben nach NatSchFöRL M-V in den Naturparken 

    • Kontrolle und Koordinierung der Zuwendungsmittel einschl. der Beachtung der Besonderheiten zum Einsatz von EU-Mitteln
    • Prüfung der Rechnungen, Erstellung von Auszahlungs- und Annahmeanordnungen, Erstellung von Mittelanforderungen
    • Nachweisführung hinsichtlich der Mittelverwendung
    • terminliche Überwachung und Kontrolle der Nebenbestimmungen

    2. unterschriftsreife Vorbereitung/Durchführung von schwierigen Vergabeverfahren (öffentliche Ausschreibungen, offene Verfahren) im Rahmen der Fördervorhaben nach NatSchFöRL M-V in den Naturparken

    • Wahl der einschlägigen Vergabeordnung, Vergabeart
    • Beratung der naturschutzfachlichen Projektmitarbeiter bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen und der Bildung von Eignungs- und Zuschlagskriterien
    • Führung von Bietergesprächen
    • Erarbeitung von Vergabevorschlägen
    • Erarbeitung von Verträgen

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss beendetes Hochschul- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Verwaltungswirtschaft oder vergleichbare Abschlüsse
    • mind. einjährige Berufserfahrung im Bereich der Beschaffung/Vergabe und im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
    • sehr gute Kenntnisse des Vergaberechts (insbesondere auch VOB)
    • vertiefte Kenntnisse des Förder- und Haushaltsrechts
    • sicherer Umgang mit der Bürostandardsoftware (Word, Excel, Outlook, Powerpoint)
    • erwartet werden eine eigenständige, strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise und analytisches Denkvermögen

  • Das bieten wir Ihnen
    • Vergütung nach TV-L
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihren Onlinebewerbungsunterlagen fügen Sie bitte entsprechende Nachweise bei, aus denen hervorgeht, dass Sie die persönlichen Anforderungen erfüllen und über die geforderten Kenntnisse verfügen. Für die unter dem Punkt "Persönliche Anforderungen und Kenntnisse" genannten ersten zwei Spiegelstriche gilt, dass anderenfalls Ihre Bewerbung keine Berücksichtigung finden kann.

    Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist eine aktuelle dienstliche Beurteilung bzw. ein aktuelles qualifiziertes Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Bewerber/innen sind deshalb aufgefordert, ein aktuelles sowie ggf. vorhandene weitere Arbeitszeugnisse/Beurteilungen den Bewerbungsunterlagen beizufügen. Sollte Ihnen eine entsprechende Beurteilung bzw. ein entsprechendes Zeugnis nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung kurzfristig zu veranlassen.

    Mit der Absendung der Onlinebewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer Daten zu. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Bewerbungsabwicklung gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen gespeichert und verwendet.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Behördenführungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.


  • Ansprechpartner/in

    Frau Cathinka Eick
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03843 777-220
    E-Mail: cathinka.eick@lung.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

    Frau Ina Strohwald
    Ansprechpartner/in für personalrechtlichen Fragen

    Tel.: 03843 777-130
    E-Mail: ina.strohwald@lung.mv-regierung.de
    Behörde: Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)