Offene Stelle

Abteilungsleiterin bzw. Abteilungsleiter Landwirtschaft

fotolia-163167262-subscription-monthly-m-boggy-jpg
© Boggy / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Fachschule für Agrarwirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern "Johann Heinrich von Thünen"
Bockhorst 1
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
03.05.2019
Arbeitsbeginn ab
01.09.2019
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 14 BBesO bzw. E 14 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V ist an der Fachschule für Agrarwirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern "Johann Heinrich von Thünen" Güstrow-Bockhorst zum 1. September 2019 die Stelle einer Abteilungsleiterin / eines Abteilungsleiters, Abteilung 5, Landwirtschaft mit Dienstsitz in Güstrow zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Personelle, organisatorische und fachliche Leitung der Abteilung im Rahmen der Geschäftsordnung der Fachschule
    • Absicherung der Aufgabenerledigung innerhalb der Abteilung durch fachliche und pädagogische Anleitung und optimales Führungsmanagement
    • Überwachung des einheitlichen Verwaltungshandelns innerhalb der Abteilung
    • Koordinierung des Lehrereinsatzes abteilungsübergreifend für die Fachschulbildungsgänge, die Fortbildungsangebote und die Melkerkurse
    • Koordinierung der Auswahl der Honorardozenten einschließlich der Vorbereitung der Honorarverträge
    • Tägliche Organisation der Unterrichtsplanung und -gestaltung (u.a. Beschulungspläne, Stunden- und Raumpläne) in der Aus-, Fort- und Weiterbildung
    • Koordinierung der mit dem Schulverwaltungssoftware verbundenen Aufgaben (Stundenplanprogramm Stüber-Software)
    •  Beratung von Bewerbern über Schullaufbahnentwicklung in der Weiterbildung
    • Mitwirkung bei Anhörungsverfahren nach Schulgesetz M-V
    •  Vorbereitung und Durchführung von Abteilungskonferenzen (Lehrerkonferenzen)
    •  Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
    • Mitwirkung bei der Umsetzung des Fachschulhaushaltes gemäß Haushaltsrecht, insbesondere bei der Auswahl und Beurteilung von Lehr- und Lernmitteln, und der Ausstattung der Klassenräume
    • Unterricht in der landwirtschaftlichen Aus- und Weiterbildung
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Staatsexamen, einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der Agrarwirtschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung
    • Lehrbefähigung für das Lehramt an landwirtschaftlichen Fachschulen oder an Berufliche Schulen (Sekundarstufe II)
    • nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung als Lehrkraft im Bereich der beruflichen Bildung
    • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick, Fähigkeiten zur Moderation und Erfahrungen in der Konfliktbewältigung
    • hohe Führungs- und Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
    • Bereitschaft zur Führungskräftefortbildung
    • ausgeprägtes Organisationsvermögen und konzeptionelle Fähigkeiten
    • überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungskompetenz
    • sehr gute und tiefgreifende Kenntnisse aus dem Schulgesetz M-V und der einschlägigen Verordnungen für die landwirtschaftliche Fachschule sowie Kenntnisse des Haushaltsrechts
    • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Englischkenntnisse wünschenswert
    • sicherer Umgang mit der Standardsoftware unter MS Office, Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken wünschenswert
    • Führerschein und die Bereitschaft für die Tätigkeit in einem großem Einzugsgebiet
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert den Bewerbungsunterlagen neben geeigneten Nachweisen zu Abschlüssen, Qualifikationen und Kompetenzen ein aktuelles sowie ggf. weitere vorhandene Arbeitszeugnisse beizufügen. Sollten entsprechende Arbeitszeugnisse nicht vorliegen, wird darum gebeten, die Erstellung dieser kurzfristig zu veranlassen und zeitnah nachzureichen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass Assessment-Center-Module zur Eignungsfeststellung Bestandteil des Auswahlverfahrens sind.

    Von der erfolgreichen Bewerberin/dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Frau Dr. Spangenberg
    Ansprechpartner/in für Rückfragen fachlicher Art

    Tel.: 03843 264-301
    E-Mail: g.spangenberg@fs.mv-regierung.de
    Behörde: Fachschule für Agrarwirtschaft des Landes Mecklenburg-Vorpommern "Johann Heinrich von Thünen"

    Herr Schrade
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385 588-6113
    E-Mail: J.Schrade@lm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Landwirtschaft und Unmwelt Mecklenburg-Vorpommern

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)