Offene Stelle

Leiterin bzw. Leiter des Geschäftsbereichs Hochschul- und Klinikbau

fotolia-134773149-subscription-monthly-m-billionphotos-com-jpg
© BillionPhotos.com / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Betrieb für Bau und Liegenschaften M-V, Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau
Wallstraße 2
18055 Rostock
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
30.04.2019
Arbeitsbeginn ab
01.07.2019
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 16 BBesO bzw. für Tarifbeschäftigte ein Sonderdienstvertrag entsprechend Besoldungsgruppe A 16 BBesO
Ansprech­partner/in

Der Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau ist eine Abteilung im BBL M V mit Sitz in Rostock und einer Außenstelle in Greifswald.
Innerhalb seines Zuständigkeitsbereichs obliegen dem Geschäftsbereich alle Baumaßnahmen für die Hochschulen und Kliniken des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Vorbehaltlich der Zustimmung des Landtags zum Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung der Staatshochbau- und Liegenschaftsverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird der Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau zum 01.01.2020 als Staatliches Bau- und Liegenschaftsamt Rostock neu errichtet. Ab diesem Zeitpunkt obliegen ihm innerhalb seines geografischen Zuständigkeitsbereichs

alle Baumaßnahmen
- für die Bundesrepublik Deutschland und
- das Land Mecklenburg-Vorpommern

sowie
die Verwaltung und Bewirtschaftung von Liegenschaften des Landes.

  • Ihre Aufgaben

    • Leitung des Geschäftsbereichs im Rahmen der durch die Geschäftsordnung bzw. der Geschäftsführung übertragenen Aufgaben
    • Vertretung des Geschäftsbereichs innerhalb des BBL M-V, gegenüber seinen Kunden und Geschäftspartnern sowie in der Öffentlichkeit
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Die Ausschreibung richtet sich an Personen innerhalb oder außerhalb der Landesverwaltung, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur (Diplom oder Master)
    • erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt im technischen Verwaltungsdienst (Große Staatsprüfung)
    • mehrjährige durch möglichst gute Beurteilungen nachgewiesene Berufserfahrung auf Führungspositionen in der baudurchführenden Ebene, Erfahrungen in der Fachaufsicht führenden Ebene sind förderlich
    • Kenntnisse und Erfahrungen in einer Leitungsfunktion bei der Planung und Durchführung von Hochschul- oder Klinikbaumaßnahmen sowie mit Blick auf die zum 01.01.2020 angestrebte Transformation des BBL M-V entsprechende wünschenswerte Kenntnisse im Bereich von Landes- und Bundesbaumaßnahmen
    • Kenntnisse und Erfahrungen in einer Leitungsfunktion im Bereich der Verwaltung und Bewirtschaftung eines Immobilienportfolios sind förderlich, aber keine Bedingung
    • Selbstverständliche Voraussetzungen sind schließlich neben der Bereitschaft, sich in neue Aufgabengebiete selbständig und in kürzester Zeit einzuarbeiten
    • Belastbarkeit sowie eine große Leistungsbereitschaft
    • sicheres Auftreten in Verbindung mit Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick, komplexe Herangehensweise bei der Aufgabenbewältigung
    • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie
    • hohes Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfreude
    • Pkw-Führerschein.
  • Das bieten wir Ihnen

    • Vergütung nach TV-L bzw. BBesO
    • Jährliche Sonderzahlung
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Es handelt sich um eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit, so dass die Eignung dafür im Rahmen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (Ü 3) gemäß § 10 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG M-V) festgestellt werden muss.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Die Bewerbungsunterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von drei Monaten und nur gegen Rückporto zurückgesandt.

  • Weiterführende Informationen

    Informationen zum BBL M-V finden Sie unter www.bbl-mv.de.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Fischer
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0381/46987056

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)