Offene Stelle

Referentin bzw. Referent im INTERREG Projekt „InterGreen Nodes“ Abt. Energie u. Landesentwicklung

fotolia-40573990-subscription-monthly-m-strixcode-jpg
© strixcode / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
26.04.2019
Arbeitsbeginn ab
01.05.2019
Beschäftigungs­dauer
befristet 30.06.2022
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern ist am Dienstort Schwerin vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen befristet für den Zeitraum vom 01.05.2019 bis zum 30.06.2022 folgender Dienstposten zu besetzen:

Referentin bzw. Referent für das INTERREG Projekt "InterGreen Nodes" in der Abteilung Energie und Landesentwicklung

  • Ihre Aufgaben

    Die inhaltliche, finanzielle und organisatorische Umsetzung und den Abschluss des INTERREG-Projektes InterGreen Nodes im Rahmen des Landesdialoges "Grüne Gewerbegebiete in M-V". Ziel des Projektes ist es, durch die Entwicklung von "Grünen Gewerbegebieten" insbesondere die nachhaltige Regionalentwicklung im Scandria-Korridor weiter zu fördern und zu stärken.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, MA) der Fachrichtung Raumplanung, Stadt- und Regionalplanung, Geografie oder Umweltwissenschaften bzw. vergleichbare Studiengänge
    • möglichst umfassende Erfahrungen mit der inhaltlichen, finanziellen und organisatorischen Abwicklung von EU-Projekten
    • vertiefte Kenntnisse im Bereich erneuerbarer Energien
    • sehr gute Englischkenntnisse
    • Teamfähigkeit und diplomatisches Geschick im Umgang mit internationalen Partnern
    • Bereitschaft zu mehrtägigen Auslandsdienstreisen
    • sicheres Auftreten, Verhandlungs- und Organisationsgeschick, selbstständige Arbeitsweise
  • Das bieten wir Ihnen

    • Teilnahme an Einstiegsfortbildungen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern
    • gleitende Arbeitszeit sowie familien- und behindertenfreundliche Heimarbeit
    • ein Beschäftigten-Kind-Büro
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Das Übersenden von Bewerbungen in Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen, Schnellheftern oder sonstigen fest miteinander verbundenen Seiten ist daher nicht erforderlich. Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.

    Datenschutzinformation: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Krasemann
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 588 8114
    E-Mail: personal@em.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)