Offene Stelle

wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter Werkstoffkunde

Einsatz­dienststelle(n)

Hochschule Wismar
Ph. Müller Str. 14
23966 Wismar
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
15.05.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 30.11.2020
Arbeitszeit
Teilzeit, 20 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L

Die Hochschule Wismar ist eine leistungsstarke, innovative und international ausgerichtete Hochschule mit einer langjährigen akademischen Tradition. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte bietet unsere Hochschule eine optimale Basis für innovative Forschung und Lehre. Die Hansestadt Wismar ist UNESCO-Weltkulturerbe, unmittelbar an der Ostsee und liegt in einer landschaftlich reizvollen Region.

  • Ihre Aufgaben

    • die Beantragung von drittmittelgeförderten Forschungsprojekten in den Bereichen der höchstfesten metallischen Legierungssystemen inkl. Schwingfestigkeitsverhalten
    • die Mitarbeit und Leitung von Forschungsvorhaben im Bereich der Werkstoffkunde
    • die Mitarbeit in der Lehre in den Fächern Werkstoffkunde, Kunststofftechnik sowie Schweißtechnik
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium im Bereich Maschinenbau oder einer artverwandten Studienrichtung, gerne auch mit abgeschlossener Promotion im Bereich Werkstoffkunde/Materialwissenschaften oder Maschinenbau.

    Sofern keine Promotion vorliegt, besteht die Möglichkeit durch Einreichung von drittmittelgeförderten Projektanträgen ein von Ihnen mitgestaltetes Promotionsthema vorzubereiten. Eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses im Hinblick auf die wissenschaftliche Qualifizierung könnte somit möglich sein und wäre erwünscht.

    Zudem verfügen Sie über Erfahrung in dem Bereich der metallischen Legierungssysteme inkl. Schwingfestigkeitsverhalten sowie wünschenswerterweise über analytische Kenntnisse (Elektronenmikroskopie, Röntgenographischen Eigenspannungsmessungen). Sie sind darüber hinaus im Stande, die Ergebnisse Ihrer Arbeit schriftlich und mündlich in deutscher und englischer Sprache wiederzugeben.

    Sie arbeiten außerdem lösungs- und zielorientiert, zuverlässig und selbstständig und bringen sich in ein dynamisches Team ein.

  • Das bieten wir Ihnen

    • Es erwarten Sie die Mitarbeit in einem teamorientierten Hochschulumfeld und ein abwechslungsreicher Arbeitsplatz.
    • Die Hochschule ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikates und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Auf Wunsch der Bewerberin/des Bewerbers kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihrem Bewerbungsschreiben einen formlosen Antrag bei.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Jana Buhr
    Ansprechpartner/in für Personalleiterin

    Tel.: 03841- 7537207
    E-Mail: jana.buhr@hs-wismar.de

    Frau Prof. Daniela Schwerdt
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 03841- 753 7254
    E-Mail: daniela.schwerdt@hs-wismar.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)