Offene Stelle

Referentin bzw. Referent (w/m/d) "Psychiatrie, Maßregelvollzug, Sucht und Prävention"

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
21.02.2020
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet für die Dauer des Beschäftigungsverbotes und einer sich daran eventuell anschließenden Elternzeit
Arbeitszeit
Teilzeit, Stellenumfang 30 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 14 TV-L Möglich ist auch, die Stelle mit einer Beamtin/einem Beamten bis zur A 14 BBesO im Wege der Abordnung zu bsetzen

Im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern ist im Referat V 620 "Psychiatrie, Maßregelvollzug, Sucht und Prävention" zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Beschäftigungsverbotes und einer sich daran eventuell anschließenden Elternzeit die Stelle einer/eines Referentin / Referenten zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten, Richtlinien und Zielvereinbarungen in den Fachbereichen des Referates,
    • Strategie- und Programmplanung,
    • Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren auf kommunaler und Länderebene,
    • Vertretung der Themen auf Bundesebene,
    • Leitung, Moderation und Mitwirkung in verschiedenen Arbeitsgremien,
    • Bearbeitung von Kleinen und Großen Anfragen sowie von Presseanfragen und Eingaben.
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement, Psychologie, Soziologie, Rechtswissenschaften oder in einem fachverwandten Studiengang, der zur Wahrnehmung dieser Position befähigt,
    • umfassende Fachkenntnisse in den Bereichen Prävention, Gesundheitsförderung, Sucht und Sozialrecht,
    • Fachkenntnisse in einem oder in mehreren Bereichen des Referates - insbesondere in der Suchthilfe, Prävention, Psychiatrie und des Maßregelvollzuges,
    • eine Affinität zu den genannten Fachbereichen,
    • Netzwerkkompetenz und Erfahrungen in der Netzwerkarbeit mit den verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens,
    • wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektarbeit, insbesondere mit freien und kommunalen Trägern, sowie Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts,
    • Berufserfahrung(en) in den genannten Bereichen werden begrüßt.

    Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, haben sehr gute soziale und kommunikative Kompetenzen, Verhandlungsgeschick sowie ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen? Sie können komplexe Sachverhalte in Wort und Schrift auch unter Zeitdruck präzise und verständlich darstellen? Sie arbeiten engagiert, zuverlässig, selbstständig, problemlösungsorientiert, gründlich und effizient und der fachliche Austausch und die Zusammenarbeit in einem gut aufgestellten Team sind Ihnen wichtig? Sie möchten gestalten und sich im Rahmen Ihrer Arbeit mit verschiedenen spannenden Themenbereichen auseinandersetzen? Dann freuen wir uns sehr auf Ihre Bewerbung!

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte berücksichtigen wir bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können wir Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, leider nicht berücksichtigen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Ihre personenbezogenen Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und die personenbezogenen Daten gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten werden diese unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet bzw. gelöscht. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Katrin Worschech
    Ansprechpartner/in für Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-588-5113
    E-Mail: k.worschech@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

    Frau Silke Penning-Schulz
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385-588-5620
    E-Mail: s.penning-schulz@wm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)