Offene Stelle

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat "Ländliche Entwicklung"

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
24.05.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 12 bzw. E 12
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ist im Referat "Ländliche Entwicklung" der
Abteilung "Landwirtschaft und ländliche Räume" die Stelle einer flexiblen Sachbearbeiterin / eines flexiblen Sachbearbeiters für die Prüfung von Neugestaltungsgrundsätzen nach § 38 FlurbG sowie Plänen nach § 41 FlurbG zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Prüfung von Neugestaltungsgrundsätzen nach § 38 FlurbG und Erstellung von Entwürfen für die Stellungnahmen zu den Neugestaltungsgrundsätzen
    • Prüfung von Plänen nach § 41 FlurbG und Erstellung der Entwürfe der Prüfungs- und Genehmigungserlasse
    • Unterstützung der Flurbereinigungsbehörden bei der Aufstellung von Plänen nach § 41 FlurbG
    • Prüfung und Beantwortung von Anfragen örtlich zuständiger Bewilligungsbehörden zu bau- und fördertechnischen Angelegenheiten im Zusammenhang mit ländlichen Straßen- und Wegeinfrastrukturmaßnahmen
    • Organisation und Durchführung von Fachaufsichtsprüfungen in den Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt und in den Landkreisen im Rahmen der Förderung der Ausführungskosten in der Flurbereinigung und im Rahmen der Förderung von Investitionen in ländliche Straßen- und Wegeinfrastrukturmaßnahmen
    • Mitwirkung bei der Erstellung und Fortführung von flurbereinigungsspezifischen Leitfäden und Handlungsempfehlungen die Aufstellung von Plänen nach § 41 FlurbG betreffend und Unterrichtung der Sachbearbeiter in den Flurbereinigungsbehörden zu Änderungen von Bau- und Vergabevorschriften, dem Honorarrecht sowie anderen das Aufgabengebiet berührende technische Normen


  • Das erwarten wir von Ihnen

    • ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium des Bauingenieurwesens oder einer verwandten Fachrichtung sowie eine entsprechende, mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit oder
    • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Technischer Dienst (für den Vorbereitungsdienst muss ein Studium des Bauingenieurwesens beziehungsweise einer verwandten Fachrichtung Voraussetzung gewesen sein)

    • Fachkenntnisse zur ländlichen Entwicklung, zur ländlichen Bodenordnung sowie im Verwaltungsverfahrensrecht, Haushaltsrecht und Zuwendungsrecht
    • ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
    • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
    • ausgeprägte Fähigkeit zur Anwendung abstrakter Rechtsnormen auf den konkreten Einzelfall
    • ausgeprägte Fähigkeit zur selbstständigen Aufgabenwahrnehmung
    • gutes Zeitmanagement
    • gutes Präsentationsvermögen
    •  überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und Fähigkeit zum Lösen von Konflikten
    • sichere Anwendungskenntnisse der MS-Office-Standardsoftware (Word, EXCEL, Outlook, PowerPoint)
    • PKW-Führerschein
    • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen
  • Das bieten wir Ihnen

    • eine attraktive Altersabsicherung
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Mit dem Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen zu den Akten genommen und nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Reimann
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0385/588-6340
    E-Mail: t.reimann@lm.mv-regierung.de

    Herr Eidmann
    Ansprechpartner/in für personalrechtliche Fragen

    Tel.: 0385/588-6112
    E-Mail: g.eidmann@lm.mv-regierung.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)