Offene Stelle

Gerichts- und Bewährungshelferin bzw. Gerichts- und Bewährungshelfer (w/m/d)

Einsatz­dienststelle(n)

Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit, Geschäftsbereich Schwerin
Schillerstraße 6
19059 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
28.05.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit
Besoldung/ Entgeltgruppe
bis A 11 BBesO bzw. bis Entgeltgruppe 10 TV-L
Ansprech­partner/in

Bei dem Landesamt für ambulante Straffälligenarbeit Mecklenburg-Vorpommern,
Abteilung Soziale Dienste der Justiz, Geschäftsbereich Schwerin mit den Standorten Wismar und Ludwigslust,
ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer hauptamtlichen Gerichts- und Bewährungshelferin bzw. eines hauptamtlichen Gerichts- und Bewährungshelfers

mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden unbefristet zu besetzen.

  • Ihre Aufgaben

    • Hilfe und Unterstützung bei der sozialen Integration von Straffälligen,
    • Unterstützung bei der Realisierung und Überwachung der vom Gericht angeordneten Auflagen und Weisungen,
    • Gestaltung der Gerichts- und Bewährungshilfeprozesse unter dem Gesichtspunkt einer sozialpädagogischen Maßnahmeplanung und -realisierung,
    • Erstellen von Berichten und Stellungnahmen,
    • Erschließung von Beratungs-, Therapie- und anderen Unterstützungsangeboten für Straffällige,
    • Kooperation mit justizinternen und externen Partnern und Auftraggebern,
    • Mitwirkung bei der Ausgestaltung des integralen Konzepts zwischen Justizvollzug und Bewährungshilfe.

  • Das erwarten wir von Ihnen

    Sie besitzen eine abgeschlossene Fachhochschulausbildung in der Fachrichtung Sozialarbeit / Sozialpädagogik bzw. einen anerkannten gleichwertigen Abschluss sowie die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter oder als Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge. Wünschenswert wären Berufserfahrung in der Arbeit mit Delinquenten, Kenntnisse im Jugend - und Sozialhilferecht, Kenntnisse in der Sozialen Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit.

    Sie verfügen über die Fähigkeit, sich auf wechselnde Anforderungen und Arbeitsfelder einzustellen und über die Bereitschaft, auch in Justizvollzugsanstalten tätig zu werden.

    Zudem erklären Sie sich bereit, Ihr privates Kraftfahrzeug für dienstliche Zwecke in der Außentätigkeit als Gerichts- und Bewährungshelferin bzw. als Gerichts- und Bewährungshelfer zur Verfügung zu stellen.

  • Das bieten wir Ihnen

    • eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
    • Unterstützung bei Ihrer fachbezogenen Weiterbildung
    • Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis Besoldungsgruppe A 11 BBesO möglich. Für Tarifbeschäftigte erfolgt eine Vergütung entsprechend der Entgeltgruppe 10 TV-L.
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Nähere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter:

    http://www.justiz-in-mv.de/lastar/Impressum/#Datenschutz

    und

    https://www.regierung-mv.de/Datenschutz/

    Von der erfolgreichen Bewerberin/ dem erfolgreichen Bewerber wird die Vorlage einer Auskunft aus dem Bundeszentralregister (Führungszeugnis) gefordert. Die Kosten hierfür werden nicht übernommen.

  • Ansprechpartner/in

    Herr Jenß
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0381-8650671
    E-Mail: poststelle.verwaltung@lastar.mv-justiz.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)