Offene Stelle

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (w/m/d) der Zentralen Eingangsgeschäftsstelle

Einsatz­dienststelle(n)

Staatsanwaltschaft Schwerin
Bleicherufer 15
19053 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
27.05.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis 31.12.2019
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig, im Mindestumfang von 30 Stunden/Woche
Besoldung/ Entgeltgruppe
E6 TV-L
Ansprech­partner/in

Die Staatsanwaltschaft Schwerin ist zuständig für die Verfolgung von Straftaten und Vollstreckung von Strafen im Landgerichtsbezirk Schwerin, der die Amtsgericht Ludwigslust, einschließlich der Zweigstelle Parchim, Schwerin und Wismar einschließlich der Zweigstelle Grevesmühlen umfasst.

Ihren Sitz hat sie in Schwerin. Bei der Staatsanwaltschaft Schwerin sind Oberstaatsanwältinnen und Oberstaatsanwälte, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, Amtsanwältinnen und Amtsanwälte, Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Serviceeinheiten sowie Justizwachtmeisterinnen und Justizwachtmeister tätig.

  • Ihre Aufgaben

    Ganzheitliche Bearbeitung aller in der Zentralen Eingangsgeschäftsstelle anfallenden Tätigkeiten, u. a.


    • Erfassung von Neueingängen nach örtlicher, sachlicher und funktionaler Zuständigkeit, einschließlich Neben-   verrichtungen, wie z. B. Fertigung und Absendung der Eingangsbestätigung, Anforderung von Auskünften, Durchführung von Anfragen
    • Ausführungen von Verfügungen, z. B. Ergänzung und Berichtigung bereits erfasster Daten
    • Auskunftsdienst
    • Schriftgut - und Aktenverwaltung einschließlich Abschlussbearbeitung von Unbekanntverfahren
  • Das erwarten wir von Ihnen

    Die Ausschreibung richtet sich an ausgebildete Justizfachangestellte (w/m/d) oder Rechtsanwaltsangestellte (w/m/d).

    Gesucht wird zur Verstärkung im Bereich der Zentralen Eingangsgeschäftsstelle (Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt) eine aufgeschlossene und motivierte Mitarbeiterin bzw. ein aufgeschlossener und motivierter Mitarbeiter, die bzw. der sich auch hohem Arbeitsanfall gewachsen fühlt und über kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit Publikum, über fundierte EDV-Kenntnisse sowie über sehr gute Schreibleistungen verfügt.


  • Das bieten wir Ihnen

    • Die Einstellung wird auf der Grundlage des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vorgenommen. Die Vergütung erfolgt gemäß der Entgeltgruppe E6 des TV-L.
    • Die Stelle kann unter den Voraussetzungen des § 11 Abs. 1 TV-L auch in Teilzeit besetzt werden.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund erfolgen soll, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Mecklenburg-Vorpommern gestanden haben, nicht berücksichtigt werden.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

  • Ansprechpartner/in

    Frau Justizoberamtsrätin Kasielke
    Ansprechpartner/in für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385/5302-411
    E-Mail: hannelore.kasielke@sta-schwerin.mv-justiz.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)