Offene Stelle

Koordinatorin bzw. Koordinator (w/m/d) Schul- und Unterrichtsentwicklung

Einsatz­dienststelle(n)

Bildungsministerium, Institut für Qualitätsentwicklung M-V
Bahnhofstraße 33/34
17489 Greifswald
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
30.08.2019
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
unbefristet
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 13 BBesO bzw. E 14 TV-L
Ansprech­partner/in

Im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Tätigkeit einer / eines Koordinatorin / Koordinators im Institut für Qualitätsentwicklung Regionalbereich Greifswald für die regionale Gruppe der Beraterinnen und Berater unbefristet zu besetzen.
Die Koordinatorentätigkeit beinhaltet einen Umfang von 60% des Arbeitsvolumens. Die restlichen 40% werden durch die Tätigkeit der Beratung in Schul- und Unterrichtsentwicklung oder der Fach- und Unterrichtsentwicklung ausgefüllt. Der Dienstort ist Greifswald.

  • Ihre Aufgaben

    • Schul- und Unterrichtsentwicklung für alle Schulen im Regionalbereich entsprechend bildungspolitischer Schwerpunkte anleiten, evaluieren und ausrichten
    • Aufgaben- bzw. Arbeitsschwerpunkte an die regionalen Gegebenheiten für die Regionalgruppe und die Schulen im Regionalbereich anpassen, planen und dokumentieren
    • fachliche Anleitung der Mitarbeiter/innen und Steuerung ihres Einsatzes im Regionalbereich
    • fachliche Anleitung und Steuerung von Unterstützungsprozessen (z.B. mit Mitarbeiter/innen ihre zielgerichtete und abgestimmte Vorgehensweise in der Arbeit mit der Einzelschule in turnusmäßigen Arbeitstreffen anleiten, prüfen, verifizieren, evaluieren) und Netzwerken (z. B. Schulleitungen)
    • die Umsetzung von Gesetzen und Verwaltungsvorschriften durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend der Vorgaben anleiten, sich dabei mit dem Staatlichen Schulamt, dem IQ M-V in der Zusammenarbeit abstimmen und mit externen Partnern vernetzen
    • mit der Leitung des Regionalbereichs Beratungsschwerpunkte und Arbeitsfelder der Mitarbeiter/innen absprechen
    • mit der Leitung des Regionalbereiches Konzepte für die Zusammenarbeit im Regionalbereich entwickeln, die qualitative Entwicklung zielgerichtet unterstützen, die Umsetzung durch die Mitarbeiter/innen anleiten, verifizieren, evaluieren
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Befähigung für ein Lehramt an Gymnasien oder Regionalschulen, ausgewiesen durch die Erste und Zweite Staatsprüfung oder nach dem Recht der DDR erworbene Lehrbefähigung für ein Lehramt mit langjähriger Lehrerfahrung
    • Lehrtätigkeit in mindestens zwei Fächern
    • Erfahrungen in der Arbeit an Regionalschulen, Gesamtschulen und Gymnasien
    • Grundlagen für die Tätigkeit sind zusätzliche fachliche Kompetenzen (Auseinandersetzung mit bildungspolitischen Schwerpunkten, Beratungskompetenz)
    • Erfahrungen in der Erwachsenenqualifizierung sind wünschenswert
    • Mobilität
  • Das bieten wir Ihnen

    • Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • die Möglichkeit zur Weiterbildung
    • flexible Arbeitszeiten
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Die Landesverwaltung Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

    Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen. Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen. www.bm.regierung-mv.de/datenschutzhinweise

  • Ansprechpartner/in

    Frau Bluhm
    Ansprechpartner/in für fachliche Fragen

    Tel.: 0381-4985978
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Institut für Qualitätsentwicklung

    Frau Bierer
    Ansprechpartner/in für Fragen der Stellenausschreibung

    Tel.: 0385-5887132
    Behörde: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)