Offene Stelle

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

fotolia-192439822-subscription-monthly-m-stokkete-jpg
© stokkete / Fotolia
Einsatz­dienststelle(n)

Hochschule Neubrandenburg
Brodaer Straße 2
17033 Neubrandenburg
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
1
Bewerbung bis
jederzeit
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet 30.06.2022
Arbeitszeit
Teilzeit, 26 Stunden
Besoldung/ Entgeltgruppe
E 13 TV-L
Ansprech­partner/in

Die Hochschule Neubrandenburg hat seit ihrer Gründung im Jahre 1991 unverwechselbare Kompetenzfelder in den Bereichen angewandte Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer ausgebildet. Sie ist das wissenschaftliche Zentrum der Region. Durch die enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern von Unternehmen und Einrichtungen der verschiedensten Branchen sind Studium, Lehre und Forschung an unserer Hochschule sehr anwendungsbezogen ausgerichtet. Aufgrund ihrer überschaubaren Größe und der familiären Atmosphäre fühlen sich die rund 2100 Studierenden hier sehr gut betreut. Für unsere sehr innovativen Forschungsprojekte/ oder Projekte in Lehre und Forschung sind wir auf den Input von gut ausgebildeten und zielorientierten Fachkräften/Experten/Menschen angewiesen.

  • Ihre Aufgaben

    Die Professur Gesundheitsökonomie und Medizinmanagement der Hochschule Neubrandenburg ist durch angewandte Forschung und Beratung in verschiedenen Bereichen im Gesundheitswesen tätig - insbesondere in der Nutzenbewertung, Entscheidungsanalyse und Präferenzmessung.

    Im Rahmen des Forschungsprojektes "E-BRAiN: Evidenz-basierter Robot-Assistenz in der Neurorehabilitation" soll eine empirische Untersuchung und Messung der Akzeptanz, der Präferenzen und der subjektiven Nutzenbewertung einer Therapie mit einem humanoiden Roboter durch Schlaganfall-Betroffene erfolgen.

    Im Fokus der ausgeschriebenen Stelle wird die Anwendung von Methoden und Instrumenten hinsichtlich der Nutzenbewertung von Robot-Assistenz-Systemen stehen. Hierzu sollen in enger Zusammenarbeit in einem Forschungskonsortium wissenschaftliche Lösungsmodelle erarbeitet und eingeführt werden. Eine Möglichkeit zur Promotion ist im Rahmen der Stelle gegeben und erwünscht.



  • Das erwarten wir von Ihnen

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Management im Gesundheitswesen, Public Health oder Gesundheitsökonomie/-management
    • Erfahrungen bei der Bearbeitung von gesundheitsökonomischen Fragestellungen
    • gute kommunikative, didaktische und organisatorische Fähigkeiten sowie eine hohe Einsatzbereitschaft
    • fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • fundierte Kenntnisse im Umgang mit Endnote sind zwingend erforderlich.


  • Das bieten wir Ihnen

    • E 13 TV-L
    • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
    • flexible Arbeitszeiten
    • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird darum gebeten, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können nicht erstattet werden.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Die damit verbundenen Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Unter folgendem Link finden Sie hierzu ausführliche Informationen:

    https://www.hs-nb.de/meta-informationen/datenschutz/informationen-fuer-bewerbende-auf-stellenangebote/


  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Herr Professor Axel Mühlbacher
    Ansprechpartner/in für für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0395 5693 3108
    E-Mail: bewerbung.personal@hs-nb.de

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)