Interne Stelle

Koordinatorin bzw. Koordinator (w/m/d) für das Schulinformations- und Planungssystem

Einsatz­dienststelle(n)

Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung M-V
Werderstraße 124
19055 Schwerin
Auf Karte anzeigen

Anzahl Stellen
2
Bewerbung bis
12.10.2022
Arbeitsbeginn ab
sofort
Beschäftigungs­dauer
befristet bis zum 31.07.2024 mit der Option der Verlängerung
Arbeitszeit
Vollzeit, teilzeitfähig
Besoldung/ Entgeltgruppe
A 13 LBesG M-V/ E 13 TV-L
Ansprech­person(en)

Im Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung Mecklenburg-Vorpommern sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Wege der Abordnung 2 Stellen "SIP-Koordinatorin bzw. SIP-Koordinator" im Fachbereich Integriertes Schulmanagementsystem Mecklenburg-Vorpommern "ISY M-V" in der Abteilung "Lehrkräftebildung und Digitalisierung" zu besetzen.

Bund und Länder haben mit dem DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 eine entscheidende Grundlage und notwendige Voraussetzung dafür geschaffen, um eine schnellstmögliche Digitalisierung der Schulen zu vollziehen.

Der Bereich ISY M-V mit seinen fünf Fachgebieten befasst sich mit der Weiterentwicklung, Neuentwicklung und Beschaffung einzelner Softwaremodule im Rahmen der Digitalisierungsstrategie an Schule.

  • Ihre Aufgaben

    • Mitwirkung im Fachbereich ISY M-V bei der fachlichen Begleitung von Softwareentwicklungen und Softwareeinführungen
    • Betreuung und Unterstützung der Schulen im Schulamtsbereich des Staatlichen Schulamtes Rostock oder Neubrandenburg bei der Optimierung der Arbeit mit dem Schulinformations- und Planungssystem Mecklenburg-Vorpommern (SIP M-V)
    • Erstellung von Schulungskonzepten und -unterlagen sowie Durchführung von Schulungen u.a. zum SIP M-V
    • Administration SIP M-V für den Bereich des Schulamtes Rostock/Neubrandenburg
    • Betreuung der User-Helpline im Service-Level 2 im Schulamt Rostock/Neubrandenburg; Prüfung und Bearbeitung der Tickets der SIP Module
    • Mitwirkung bei der Aufnahme und Verwaltung von Anforderungen und Änderungsbedarfen für die (Weiter-) Entwicklung einer Software zur Personalplanung und Schulverwaltung
    • Mitwirkung bei der Erstellung von fachlichen Konzepten und Leistungsbeschreibungen
    • Dokumentation und Modellierung von Prozessen
    • Mitwirkung bei der Erstellung, Durchführung und Dokumentation von fachlichen Testfällen
    • Durchführung von sonstigen Projektarbeiten
  • Das erwarten wir von Ihnen

    • Erste und Zweite Staatsprüfung für ein Lehramt oder - soweit Sie über eine Lehrbefähigung nach dem Recht der ehemaligen DDR verfügen - eine im Wege der Bewährung erworbene Lehrbefähigung bzw. eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation (als gleichwertig werden insbesondere die Qualifikationen gemäß KMK-Beschluss "Gegenseitige Anerkennung von Lehramtsprüfungen und Lehramtsbefähigungen" vom 22.10.1999 in der jeweils gültigen Fassung angesehen)
    • sehr gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Microsoft Excel (Pivot-Tabellen)
    • Erfahrung in der Erarbeitung von Schulungsunterlagen und der Durchführung von Schulungen
    • Wünschenswert sind:
      • Erfahrungen in der Arbeit mit dem SIP M-V sowie Kenntnisse über die Verfahrensabläufe an Schulen in M-V
      • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement, Prozessmanagement und Anforderungsmanagement
      • Kenntnisse in der Erarbeitung von Softwarekonzepten und Handreichungen
      • Erfahrungen beim Test von Softwareprodukten
    • Konzeptionelle Denkweise sowie strukturierte und eigenständige Arbeitsweise
    • Teamfähigkeit, Engagement und Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zur Einarbeitung in neue komplexe Arbeitsgebiete
    • Eigeninitiative, Belastbarkeit, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
    • Bereitschaft zu Dienstreisen
    • PKW-Führerschein

    Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an unbefristet beschäftigte Lehrkräfte im Schuldienst des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerbungen von Frauen begrüßen wir besonders.

    Wir möchten Sie bitten, Ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    Bewerberinnen und Bewerber mit anerkannter Schwerbehinderung oder Gleichstellung gemäß § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Dazu ist es sinnvoll, schon in der Bewerbung ausdrücklich auf die Schwerbehinderung oder Gleichstellung aufmerksam zu machen und den Nachweis zu erbringen.

    Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens zu den Akten genommen und nach Ablauf der Lagerungsfristen vernichtet. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

    Durch die Bewerbung erklären Sie sich zudem mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess einverstanden. Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht.

    Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur möchte die personenbezogenen Daten aus dem Bewerbungsverfahren darüber hinaus auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für bis zu zwei Jahre im Rahmen eines Bewerbungspools verarbeiten und nutzen.

    Sollten Sie Interesse an unserem Bewerbungspool haben, teilen Sie uns bitte schriftlich Ihren Wunsch zur Aufnahme mit.

    Datenschutzhinweise

    Ihre Daten aus den Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich für den Zweck des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen:

    Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Bewerbung

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechperson(en)

    Frau Eckwert
    Ansprechperson für Fragen zur Stellenausschreibung

    Tel.: 0385 - 588 17116
    E-Mail: Personalreferat130@bm.mv-regierung.de
    Behörde: Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung M-V

    Herr Korff
    Ansprechperson für fachliche Fragen

    Tel.: 0385 - 588 17330
    Behörde: Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung M-V

  • Lage der Einsatzdienststelle(n)