Offener Studienplatz

Diplom-Finanzwirtin bzw. Diplom-Finanzwirt (w/m/d)

Studium
Studium Steuerverwaltung, © Staatskanzlei MV
Hochschule

Außenstelle Güstrow der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg
Goldberger Str. 12-13
18273 Güstrow
Auf Karte anzeigen

Ort(e) der praktischen Studienzeiten

Finanzämter des Landes (Güstrow, Greifswald, Hagenow, Neubrandenburg, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Stralsund, Schwerin, Waren, Wismar)

Anzahl Plätze
70
Bewerbung bis
30.10.2020
Studien­beginn
01.10.2021
Studien­dauer
3 Jahre
Ansprech­partner/in

Ohne Einnahmen keine Ausgaben. Keine Kommune, kein Land und kein Staat funktioniert ohne Steuern. Die 10 im Land verteilten Finanzämter sorgen für die Erhebung der Steuern. Diese Finanzämter sitzen in Schwerin, Hagenow, Wismar, Rostock, Ribnitz-Damgarten, Neubrandenburg, Waren, Stralsund, Güstrow und Greifswald.
Die Steuerbeamtinnen bzw. Steuerbeamten der Finanzämter kümmern sich um die Steueraufsicht und die Steuerfestsetzung in den verschiedenen Bereichen des Finanzamtes.
Das duale Studium zur Diplom-Finanzwirtin bzw. zum Diplom-Finanzwirt ist Ihr erster Schritt zu einer interessanten Tätigkeit mit sicherer Zukunftsperspektive und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

  • Inhalte des Dualen Studiums

    Erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder gewährleisten eine intensive Betreuung während der Praxisphasen und geben vielfältige Einblicke in ein verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld. Das Studium beinhaltet eine Kombination aus Rechts-,Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Studienthemen sind Allgemeines Abgabenrecht, Recht der einzelnen Steuerarten, Buchführung und Bilanzwesen sowie soziale Kompetenzen.
  • Ablauf des Dualen Studiums

    Das dreijährige Studium erfolgt im dualen System. Praxisabschnitte (15 Monate) in einem der 10 Finanzämter Mecklenburg-Vorpommerns wechseln sich mit den theoretischen Studienzeiten (21 Monate) an der Außenstelle Güstrow der Norddeutschen Akademie für Finanzen und Steuerrecht Hamburg ab.

    Abschnitt I
    Grundstudium I mit Zwischenprüfung
    1. Praxisphase
    Grundstudium II
    2. Praxisphase
    Grundstudium III

    Abschnitt II

    Hauptstudium I
    3. Praxisphase

    Abschnitt III
    Hauptstudium II

  • Bewerberprofil

    • Sie verfügen über eine zum Hochschul-/Fachhochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss mit mindestens befriedigenden Noten in Deutsch und Mathematik.
    • Sie besitzen die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes.
    • Sie arbeiten gern im Team, sind aufgeschlossen und kommunikativ.
    • Sie haben ein gutes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge und ein Interesse, zum Gemeinwohl beizutragen.
    • In den Vorbereitungsdienst kann eingestellt werden, wer am Einstellungstag nicht älter als 34 Jahre ist. Schwerbehinderte und ihnen nach § 2 (3) SGB IX gleichgestellte behinderte Menschen können noch eingestellt werden, wenn sie am Tag der Einstellung nicht älter als 37 Jahre sind. Zeiten der Betreuung und Pflege wirken ggf. erhöhend, sodass sich die Höchstaltersgrenze um bis zu 6 Jahre nach hinten verschieben kann.
  • Verdienst & Karrierechancen

    Schon während Ihres Studiums sind Sie als Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf beschäftigt. Sie erhalten rund 1.300 Euro brutto im Monat.

    Da sich das Studienangebot des Landes am voraussichtlichen Personalbedarf orientiert, bestehen beste Übernahmechancen.

    Mit bestandener Abschlussprüfung eröffnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten als Diplom-Finanzwirtin bzw. Diplom-Finanzwirt in den Finanzämtern. Sie arbeiten eigenverantwortlich in einem kleinen Teilbereich des Finanzamtes. Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung und rechtliche Prüfung der eingereichten Steuererklärungen und die Festsetzung der zu zahlenden Steuer. Nach erfolgreicher Einarbeitung im Innendienst können Sie auch im Außendienst z.B. als Betriebsprüfer/-in eingesetzt werden.
  • Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren

    Bewerberinnen und Bewerber aus dem öffentlichen Dienst bitten wir, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in die Personalakte zu erklären.

    Mit der Bewerbung verbundene Kosten können wir leider nicht erstatten.

    • Wenn Sie sich auf eine Vorbehaltsstelle gem. § 10 Soldatenversorgungsgesetz bewerben, legen Sie den Bewerbungsunterlagen bitte zwingend eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Stammdienststelle sowie der Einheit bei.
    • Um Rückfragen zu vermeiden, bitten wir um Übersendung vollständiger Bewerbungsunterlagen.
    • Doppelbewerbungen sind nicht zulässig. Sofern Sie die Voraussetzungen für die Ausbildung als auch das Studium erfüllen, möchten wir Sie bitten, sich für eine Laufbahn zu entscheiden.
    • Gerne können Sie uns in den Bewerbungsunterlagen auch Ihre drei Wunschfinanzämter, in welchen Sie Ihre Fachpraxis absolvieren möchten, mitteilen.
    • Hinweise zum Datenschutz:
      karriere-in-mv.de/datenschutz-finanzministerium-120
      sowie www.regierung-mv.de/Datenschutz/
      Minderjährige Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, die Einverständniserklärung beizufügen.

  • Weiterführende Informationen

  • Ansprechpartner/in

    Peggy Hujer
    Ansprechpartner/in für Ausbildung und Studium, Auswahlverfahren

    Tel.: 0385/588 14122
    E-Mail: Peggy.Hujer@fm.mv-regierung.de

  • Lage der Hochschule